Der Oberschenkel ist der obere Abschnitt des Beines zwischen Hüfte und Knie. Er verbindet das Bein über das Hüftgelenk mit dem Becken und über das Kniegelenk mit dem Unterschenkel.


Der Femur stellt die knöcherne Grundlage des Oberschenkels dar. Er ist sowohl an der Bildung des Hüftgelenks, als auch an der Bildung des Kniegelenks beteiligt. Im Zusammenhang mit der Hüftgelenksbeteiligung ist der Halsbruch des Femur als eine besonders typische Folge häuslicher Unfälle bei älteren Menschen zu nennen. Eine Vielzahl von Muskeln hat am Femur ihren Ursprung oder setzt an diesem Knochen an. Die eigentlichen Oberschenkelmuskeln lassen sich in drei Gruppen unterteilen:

  • Extensoren (Strecker)
  • Flexoren (Beuger)
  • Adduktoren (Hinführer, Heranzieher)

Neben diesen Muskelgruppen setzen aber auch die äußeren Hüftmuskeln und Teile der Unterschenkelmuskulatur am Femur an bzw. haben dort ihren Ursprung. Die arterielle Gefäßversorgung erhält der Oberschenkel aus der

Es gibt viele verschiedene Übungen um den Oberschenkel zu stärken

Es gibt viele verschiedene Übungen um den Oberschenkel zu stärken

Arteria femoralis und deren Verzeigungen, teilweise aber auch aus der Arteria iliaca interna. Der Abfluss des venösen Blutes erfolgt über ein oberflächliches und ein tiefes Venensystem, welche beide in die Vena femoralis münden. Für die Nervenversorgung des Oberschenkels ist der Plexus lumbosacralis zuständig.

Welche Übungen eignen sich zu seiner Stärkung bzw. „Wohlformung“?

Es gibt unzählige Übungen zur Stärkung des Oberschenkels. Neben Übungen im Fitnessstudio unter sachkundiger Anleitung können viele Übungen aber auch ohne Geräte oder zusätzliche Hilfsmittel zu Hause durchgeführt werden.
Klassische Übungen wie die Kniebeuge stärken die gesamte Muskulatur des oberen Beines. Auch Schwimmen ist ein hervorragendes um umfassendes Training. Einzelne Muskelbereiche können mit speziellen Übungen direkt angesprochen werden. Vor allem die unteren Muskeln werden mit Übungen wie Hampelmann mit Kniebeuge trainiert. Dabei wird der übliche Hampelmann mit leicht gebeugten Knien durchgeführt. Im Sitzen durchgeführte Beinstrecker sind für das Training des Oberschenkelbeugers geeignet. Dabei hängen die Beine abgewinkelt nach unten und werden im Wechsel langsam gestreckt und wieder herabgelassen. Seitliches Beinkreisen auf allen Vieren trainiert die Adduktoren, d.h. die Innenseiten der Oberschenkel. Neben gezielten Übungen kann man aber auch im Alltag etwas für die „Wohlformung“ der Oberschenkel tun. Treppensteigen oder Fahrradfahren sind hier das beste Beispiel.