Die Genesungs Phase nach einer, meist schweren, Erkrankung bezeichnet man als Rekonvaleszenz. Die genaue Übersetzung des Begriffes bedeutet, wieder erstarken oder wieder genesen, wieder heil werden. Dazu gehören alle Maßnahmen, welche dazu führen, den Gesundheitszustand vor der Krankheit wieder her zu stellen.


Rekonvaleszenz

Um eine Rekonvaleszenz zu einem guten Ergebnis zu führen benötigt es einer angemessenen Zeit.

Welche Rekonvaleszenz-Maßnahmen gibt es?

Um eine Rekonvaleszenz zu einem guten Ergebnis zu führen benötigt es einer angemessenen Zeit. Selbstverständlich kann man die Genesungs Zeit in Form einer Kur durchführen, allerdings kann sie auch gut von zu Hause durchgeführt werden. Im Laufe der Erkrankung wurde der Körper geschwächt, meist gab es keinerlei Belastung, da im Krankheitsfall oftmals Ruhe, verbunden mit Liegen verordnet wird. Ziel der Rekonvaleszenz ist es nun die Kraft und Gesundheit wieder zu erlangen. Das kann geschehen durch:

  • Langsame Steigerung der Mobilität durch sanfte Übungen und Spaziergänge
  • Steigerung des Appetits, bis hin zur vollwertigen gesunden Ernährung, also Kraft durch Essen schöpfen
  • Bewährt haben sich psychologische Maßnahmen, wie Gesprächstherapien Motivation, Stärkung der Zuversicht
  • Entspannungsübungen wie autogenes Training oder Muskelrelax Therapie
  • Leichte Akkupunktur zur Unterstützung, auch Fuß Reflex Massagen
  • Massagen und Bewegungstherapien, wie Reha Sport

Wann ist eine Rekonvaleszenz-Maßnahme angebracht?

Bei der Rekonvaleszenz Zeit ist es, abhängig von der Erkrankung, wie lang diese Genesungs Phase dauert. Die Zeit der Rekonvaleszenz legt der Arzt nach der Therapie und der Heilung fest. Vorrangig wird das gesundheitliche Problem geheilt oder behoben und erst nach einer kompletten Heilung kann mit der Genesungs Phase begonnen werden. Bei einer leichten Erkältung wird man mit 2-3 Tagen Bettruhe und entsprechender Medizin wieder genesen sein. Bei einer schweren Grippe kann es schon bis zu 3 Wochen dauern. Bei leichten Erkrankungen ist eine reine Bettruhe und einige Tage Arbeitsbefreiung ausreichend. Bei Krebs- Erkrankungen oder nach Operationen dauert der Krankheitsverlauf viel länger und somit benötigt auch der Körper eine längere Genesungs Zeit. Oftmals müssen der Kreislauf stabilisiert werden und die Muskulatur wieder gekräftigt werden. Auch mit Hilfe von unterschiedlichen pharmazeutischen Medikamenten wird die Genesung unterstützt. Das kann in Form von normalen Medikamenten, aber in einigen Fällen auch mit Homöopathischen Mitteln geschehen. Verschiedene Tees können die Rekonvaleszenz unterstützen und die Rekonvaleszenz Zeit verkürzen.