Schmerzmittel sind zunächst Medikamente, die in der Lage sind, Schmerz zu unterdrücken, ohne dass das Bewusstsein getrübt wird oder die Funktionstüchtigkeit eingeschränkt wird. Dafür müssen Schmerzmittel entweder die Weiterleitung des Schmerzes zum Gehirn unterdrücken oder aber die Wahrnehmung vom Schmerz im Gehirn verändern.


Fast alles kann mit Medikamenten behandelt werden

Fast alles kann mit Medikamenten behandelt werden

Es gibt verschiedene Arten von Schmerzmitteln, die auch auf unterschiedliche Weise im Körper wirken. Die gröbste Einteilung ist die in Opioide und Nicht-opioide Schmerzmittel. Zu den Opioiden gehört das berühmte sehr starke Schmerzmittel Morphium. Nicht-opioide Schmerzmittel sind zum Beispiel Paracetamol, Ibuprofen und Acetylsalicylsäure, der Wirkstoff von Aspirin.

Opioide wirken im zentralen Nervensystem und docken an bestimmten Rezeptoren an. Dabei unterdrücken sie nicht nur die Schmerzempfindung, sondern erzeugen auch euphorische Gefühle. Von Opioiden kann man leicht süchtig werden, deshalb unterliegen sie dem Betäubungsmittelgesetz. Bei einer Überdosierung kommt es zu unangenehmen Nebenwirkungen, zum Beispiel Übelkeit und Atemsuppression, die auch zum Atemstillstand und damit zum Tod führen kann.

Aspirin mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure, kurz ASS, ist das bekannteste Schmerzmittel. Es hemmt die Produktion von Hormonen, die mit der Schmerzempfindung zu tun haben. Außerdem verringert es die Blutgerinnung, weshalb es auch als dauerhafte Therapie bei Patienten mit Thrombosegefahr eingesetzt wird. Eine fiebersenkende und entzündungshemmende Wirkung hat Aspirin ebenfalls.

Ibuprofen hemmt die Bildung von chemischen Stoffen, die für die Bildung von “Schmerzhormonen” verantwortlich sind, es greift also eine Stufe höher in den Kreislauf ein als Aspirin. Außer gegen Schmerzen wirkt Ibuprofen außerdem auch entzündungshemmend und fiebersenkend.

Paracetamol wirkt nicht entzündungshemmend wie die anderen beiden nicht-opioiden Medikamente. Es hilft gegen Schmerzen und Fieber, aber die genaue Wirkungsweise ist bis heute nicht bekannt.