Ein Leben auf der Erde ohne die Sonne und ihr Licht ist nicht möglich. Alle Menschen brauchen das Sonnenlicht, denn die Kraft der Sonne hat großen Einfluss auf Stimmung und Wachstum und auch das physische und seelische Wohlbefinden wird stark von ihm beeinflusst. Es regt die Durchblutung, den Kreislauf, die Atmung und viele andere lebenswichtige Funktionen und Vorgänge im Körper an.
 

Der Körper schüttet Glückshormone und Endorphine aus, wenn die Haut genügend Sonne aufnimmt. Das wirkt sich positiv auf die Stimmung aus, wenn das richtige Maß eingehalten wird. Zu viel Sonne ist ebenso schädlich wie zu wenig. Die Stimmung geht in den Keller, wenn man an Lichtmangel leidet, denn die Produktion des so genannten Schlafhormons Melatonin wird durch diesen Mangel angekurbelt und das macht antriebslos und müde.
Das Sonnenlicht steuert unseren Tag und Nacht Rhythmus. Ein arbeiten gegen die innere Uhr, oder besser Bio-Uhr, wird oft mit Stoffwechselstörungen wie Fettleibigkeit oder Diabetes bezahlt. Leistungsabfall und Appetitlosigkeit gehören auch dazu. All das ist zum Beispiel bei Schichtarbeitern nachgewiesen worden. Auch führt häufiges Reisen zwischen Zeitzonen dazu, dass der Bio-Rhythmus aus dem Takt gerät.

 

Lichtmangel und die Gesundheit

Licht ist für die Gesundheit unerlässlich, das wurde durch die Entdeckung der UV-Strahlung bestätigt. Die richtige Dosis Sonnenlicht hebt nicht nur die Stimmung, es hat viele andere eindrucksvolle gesundheitliche Wirkungen für unseren Körper.

Am stärksten ist wohl die Wirkung von Vitamin D auf unser Immunsystem. Im Winter sinkt der Speicher an Vitamin D stark ab und Erkältungen und Grippe greifen um sich.
Ein gleichmäßiger Vitamin D Spiegel sollte möglichst über das ganze Jahr gehalten werden.
Viele Prozesse im Körper funktionieren mit einem höheren Vitamin D Gehalt besser als bisher angenommen wurde. Vitamin D Einheiten von 75 statt 50 im Körper lassen die Knochendichte steigen und das Bluthochdruck Risiko verringert sich ebenfalls.
Über eine Blutuntersuchung kann der Vitamin D Spiegel ermittelt werden, dafür sollte sich jeder interessieren.

Lebensmittel die Vitamin D enthalten:

  • Lebertran
  • Schwertfisch gekocht
  • Lachs
  • Thunfisch in Wasser
  • viele künstlich angereicherte Lebensmittel wie Milch, Orangensaft etc

Die Auswirkung auf unsere Psyche in Form der saisonal abhängigen Depression (SAD) dürfte am bekanntesten sein, im Volksmund auch häufig als Winterdepression bezeichnet. Als wirksames Mittel gegen die SAD hat sich die Lichttherapie etabliert.
Allerdings sollte bedacht werden, dass künstliches Licht zur Bestrahlung genau genommen als Medikament zu werten ist. Mit der richtigen Beleuchtungsstärke kann es positiv helfen, zur ungeeigneten Zeit bei den falschen Personen angewandt, kann es außerordentlich schaden.

 

Stimmung im Winter heben…

Eine schwermütige Stimmung, die auf einen Mangel an Licht zurückzuführen ist kann auf mehreren Wegen behoben werden. Der Körper produziert bei zu viel Dunkelheit zu wenig von dem Glückshormon Serotonin und das muss angekurbelt werden.
Wenn Körper und Seele Licht brauchen, können auch regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft helfen. Eine halbe Stunde Spaziergang am Tag kann die gedrückte Stimmung schon deutlich aufhellen. Auch wenn der Himmel mit Wolken bedeckt ist, bekommt der Körper ausreichen Licht, damit die Serotonin Produktion angeregt wird. Ein Spaziergang auf dem Weg zur Arbeit ist also ein wahrer Muntermacher und stoppt noch dazu die Bildung des Schlafhormons Melatonin.

Das künstliche Licht einer Sonnenbank kann das nicht erfüllen, denn die Augen sind abgedeckt damit sie keinen Schaden nehmen. Über die Netzhaut der Augen aber muss Licht aufgenommen werden, damit Serotonin produziert wird.
Die speziellen Lampen für eine Lichttherapie setzten nur Ärzte ein, denn nur diese können das Sonnenlicht mit seiner speziellen Wirkung imitieren. Es genügt normalerweise eine halbe Stunde vor diesem Licht, dabei bleiben die Augen offen, es kann dabei gelesen werden oder andere Dinge erledigt werden, nur regelmäßig in´s Licht schauen ist wichtig.

Video: ARD MEdiathek: „Bekommen wir genug Vitamin D im Winter?

 

Länder mit mehr Sonnenlicht

Es kommt nicht auf das Land an seinen Körper mit ausreichend Licht zu versorgen. In Ländern mit mehr Sonnenlicht findet man mitnichten glücklichere Menschen.
Fest steht, dass die glücklichsten Menschen der Welt in Nordeuropa leben, besonders in den skandinavischen Ländern sind sie anzutreffen. Italien und Kuwait zum Beispiel belegen Platz 28 und 29 in der Rangliste des „Happiness Reports“, das sind Länder mit viel Sonnenlicht auf ziemlich hinteren Plätzen. Wie schon erwähnt – der Körper braucht das richtige Maß an Licht, um sich gesund zu erhalten, das wird auch in Ländern mit mehr Sonnenstunden nicht immer richtig eingehalten.
Doch die Suche nach neuen Maßstäben ist schon lange in Gang gesetzt. Lichtforscher suchen weltweit nach dem perfekten Licht, um es dort einzusetzen, wo es gebraucht wird.
Sicher gibt es bald das künstliche Licht, was uns glücklich macht und nicht nur von Ärzten und Psychologen eingesetzt werden darf. Wissenschaftler forschen schon eine Weile an einem virtuellen Himmel mit natürlichen Lichtverhältnissen, der in Büros, Schulen, Universitäten u.s.w. eingesetzt werden könnte. Die Suche nach dem optimalen Licht, was positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden hat, läuft unentwegt und Ideen werden ausgearbeitet und getestet.
Unter Vielem werden übergroße Fenster gewünscht, die mit in natürlichem Licht einen Wechsel von Sonne und Wolken abbilden.
Forschergruppen haben schon vor Jahren im menschlichen Auge einen Photorezeptor entdeckt. Er reagiert auf die einzelnen Lichtfarben verschieden. So kann mit dem richtigen Licht die Hormonreaktion für den gewollten Effekt in Gang gesetzt werden.

Arbeitsmediziner, Psychologen und Lichtdesigner, sind die Experten, die den Forschern Unterstützung geben.
In der Wohn- und der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts spielt die Sonne keine große Rolle mehr. Das Licht wird deshalb für diese Welten erforscht und simuliert, so dass wir bald natürliche Lichtverhältnisse, beruhigende oder aufmunternde, überall da einsetzen können, wo sie gebraucht werden.