Augen sind das wohl wichtigste Sinnesorgan des Menschen. Dieses hilft uns unsere Umwelt wahrzunehmen und mit ihr in Kontakt zu tretten. Sie schärft unseren Instinkt und wir können mit Hilfe unseres Sehvermögens Menschen in unserer Umgebung besser einschätzen. Nicht umhin ist es zu einer relativ weit verbreitenden Annahme gekommen, dass die Augen ein Spiegel zur Seele sind.

Das Auge – eine anfälliges Sinnesorgan

Dennoch sind genau diese Sinnesorgane den Wetterbedingungen und den Umwelteinflüssen am stärksten ausgesetzt. Dies kann zu Krankheiten führen und uns die Sicht auf die Welt versperren. Die wohl häufigsten Augenkrankheiten sind hierbei die Weit-, Kurz- oder Stabsichtigkeit. Des Weiteren sein noch der grüne und der graue Star zu nennen.

Augen lasern lassen

Augen lasern lassen (© lassedesignen – Fotolia.com)

Die Folge dieser Krankheiten ist ein verschlechtertes Sehvermögen. Dank neuester Entwicklungen kann man sich jedoch die Augen lasern lassen und so das Sehvermögen entsprechend wiederherstellen.

Beim Augen lasern gibt es jedoch einiges zu beachten. Zum Einen ist es in jedem Fall von Vorteil regelmäßig zum Augearzt zu gehen, so dass eine frühzeitige Erkennung auch durch das Augen lasern zur Heilung führen kann.

Bei der Weit-, Kurz- und Stabsichtigekeit sprechen wir von einer Hornhautverkrümmung, die dafür sorgt, das wir das Gesehene nicht mehr richtig wahrnehmen können. Zudem gibt es einige weitere Kranheiten, wie z.B die Kerakotonus die dazu führen die Horhaut zu strapazieren und die Sehschärfe stark beeinträchtigen. Bei einer frühzeitigen Diagnose kann dieser Fehler ganz behoben werden und die vollständige, gesunde Sehkraft zurückerlangt werden.

Bei dem grauen Star ist es etwas komplizierter. Betroffene leiden meist unter einer enormen Blendeempfindlichkeit und einem Schleier vor den Augen. Dieser Krankheit trifft zumeist im hohen Alter ein, kann jedoch auch bei jungen Menschen auftreten. Der häufigste Auslöser sind hier Krankheiten und Merdikamtente, die das Auftreten des grauen Star begünstigen. Auch hier ist ein Laseroperation die Antwort. Da bei dieser Krankheit jedoch häufig die Linse trüb wird, muss dieser bei einer verspäteten Diagnose meist durch eine künstliche Linse ausgetauscht werden.

Der grüne Star ist bisher die tückischste Augenkrankheit. Hierbei entsteht ein Druck im Auge, der zunehmen das Sichtfeld verkleinert. Leider ist bei dieser Krankheit auch das Augen lasern keine Lösung. Hier besteht bei frühzeitiger Diagnose nur die Möglichkeit durch eine Operation, den Druck im Auge zu verringern und somit das Fortschreiten der Krankheit ein wenig zu stoppn.

Augen lasern – wer trägt hier die Kosten?

Die Preise sind auf Grund verschiedenster Lasermethoden und Kliniken sehr unterschiedlich und beginnen bei ca. 750,00 EUR. Die Krankenkasse übernimmt nur in seltenen Fällen die Kosten des Augen lasern. Hierzu zählt die Erkrankung des grauen Star. Bei anderen Erkrankungen zählt hier die Begründung, dass die Kosten für eine Brille oder auch Kontklinsen um einiges günstiger sind. Hier empfiehlt es sich jedoch sich bei der eigenen Krankenkasse zu informieren.