Gerade für Kinder ist ein gesundes Frühstück der optimale Start in den Tag. Auch wenn der Morgenablauf geplant und hektisch verläuft, die meisten Familien es eilig haben, sollte Zeit für ein ausgewogenes und gesundes Frühstück für Kinder eingeplant werden. Kinder, die nicht frühstücken, können sich schlechter konzentrieren und nicht richtig nachdenken, da das Hirn zuerst „Nachschub“ braucht, es fehlt den Kindern an Energie und Ausdauer. Ein denkbar ungünstiger Start in einen langen Kindergarten- oder Schultag.

Woraus besteht ein gesundes Frühstück für Kinder?

Gesundes Frühstück für Kinder

Gesundes Frühstück für Kinder (© Kzenon / Fotolia.de)

Im Idealfall enthält das gesunde Frühstück für Kinder Ballaststoffe, kombiniert mit Milchprodukten und frischem Obst. Ein Müsli mit Haferflocken oder Vollkorngetreide, frischem Obst, Naturjoghurt oder Milch bietet sich an und wird von Kindern gut angenommen. Die Zutaten sollten so hochwertig wie möglich sein, um den Körper mit allem versorgen zu können, was er braucht. Weißbrot, Wurst und fettige Aufstriche liefern zwar die nötigen Kalorien, jedoch auch einen hohen Zucker- und Fettanteil, wodurch dem Körper keine langfristige Energie geliefert wird. Daher sollten die Zutaten genau ausgewählt werden: fertige Müsli geben vor gesund zu sein, enthalten jedoch einen hohen Zuckeranteil, der nicht notwendig ist. Natürliche Süße kann durch frisches Obst erzielt werden.

Frühstücksideen

Ob Sie nun zu hochwertigem Vollkornbrot aus Roggen oder Dinkel greifen, oder zu Haferflocken mit Joghurt und Obst, ist lediglich eine Frage des Geschmacks und der persönlichen Vorlieben.

Um das gesunde Frühstück für Kinder diesen auch schmackhaft zu machen, kann das Brot mit ein wenig Butter bestrichen und Käse belegt werden, vielleicht mag Ihr Kind auch Cottagecheese dazu und tippt Gemüsestifte darin ein. Wenn Sie Zeit haben, können die Brote für Kinder auch in Form von Gesichtern gestaltet werden, damit das Essen noch mehr Spaß macht.

Muss es jedoch schnell gehen, empfiehlt sich ein Müsli, das morgens frisch schnell zubereitet ist. Haferflocken oder Cornflakes mit klein geschnittenen Früchten oder Beeren vermischen, Milch oder Joghurt dazu, fertig. Nachgesüßt kann mit Agavendicksaft werden oder Sie fügen ein paar Rosinen hinzu.

Oder Sie lieben ein warmes Frühstück? Dann können Sie bereits am Vorabend ein Porridge kochen, das dann nur noch erwärmt werden muss. Auch kalt schmeckt es lecker und kann dann gleich serviert werden. Ein warmes Frühstück ist besonders im Winter angenehm, da der Körper nicht noch zusätzlich Energie aufwenden muss, um das Essen aufzuwärmen. Gewürzt mit Zimt, enthält das Porridge eine leckere, weihnachtliche Note.

Sie sehen, ein gesundes Frühstück für Kinder ist eine Mischung aus guter Vorbereitung und Abwechslung.

Kinder nicht zwingen

Haben Kinder bisher nicht gefrühstückt, so werden sie das Angebot wahrscheinlich nicht gleich annehmen. Statt Ihr Kind zu zwingen, sollten Sie es in die Vorbereitung miteinbeziehen, am gemeinsamem Essen teilnehmen lassen und langsam an das Frühstück gewöhnen. Auch wenn es anfangs nur kleine Portionen sind, sind diese besser als gar kein Frühstück.

Alternativ können Sie auch einen Milchshake mit Früchten und Cerealien anbieten, denn es gibt Menschen, die morgens noch nichts essen können. Auch ein Shake kann am Vorabend zubereitet werden und stellt eine gute Alternative zum herkömmlichen Frühstück dar.