Die Magen Darm Grippe

/Die Magen Darm Grippe

Die Magen Darm Grippe

Die Magen Darm Grippe oder auch Magen Darm Entzündung (lat. Gastroenteritis) ist eine harmlose, aber unangenehme Entzündung des Magen Darm Traktes durch Krankheitserreger wie Viren oder Bakterien. Jedes Jahr tritt sie hunderttausendfach in Deutschland auf (so trieb zum Beispiel im Oktober 2015 der Norovirus in Berlin sein Unwesen). Die Magen Darm Grippe kann man in jedem Alter bekommen. Ihre Symptome sind meist Übelkeit, Erbrechen sowie Durchfall, die sich überlagern können (daher die Rede vom Brechdurchfall). Die Dauer der Grippe ist höchst unterschiedlich und kann von zwei bis zu zehn Tagen reichen. Meist klingt das Erbrechen bereits nach ca. zwei Tagen ab, während der Durchfall bis zu zehn Tage anhalten kann.

Für gewöhnlich ist die Krankheit hoch ansteckend (oft auch noch, nachdem die Symptome abgeklungen sind). Die Inkubationszeit ist normalerweise sehr kurz und liegt bei wenigen Stunden. Bewährte Hausmittel gegen die Magen Darm Grippe sind ein bewusstes Essen bzw. eine bewusste Ernährung: Zwieback, Kartoffeln, Suppenbrühe oder Haferschleim sind altbewährte Helfer. Auch ein Magen-Darm-Tee oder Heilerde können angewandt werden. Bei stärkeren Erkrankungen sind allerdings der Gang zum Arzt und das Einnehmen von Medikamenten anzuraten. Die Magen Darm Grippe dürfte jedenfalls auch weiterhin einer der Klassiker für Krankschreibungen und Gesprächsthemen bleiben: Warst Du krank? Ja, hatte Magen-Darm…

25 08, 2016
  • Milchsäurebakterien stellen einen wichtigen Bestandteil der Darmflora dar

Milchsäurebakterien – Helfer für den Darm

By |25.08.2016|

Milchsäurebakterien tummeln sich sowohl im Organismus von Menschen als auch von Tieren. Sie bilden einen wichtigen Bestandteil der Darmflora. Unter Milchsäurebakterien werden grampositive Bakterien verstanden, durch die der Abbau von Kohlensäure zu Milchsäure stattfindet. So spielen sie eine wichtige Rolle bei der Gärung von Milchsäure und kommen in der Milch vor. Darüber hinaus besiedeln sie die Darmflora von Mensch und Tier. Einige Arten können allerdings auch Krankheiten hervorrufen wie bestimmte Streptokokken-Arten. Bereits bei der Geburt werden die ersten Exemplare der lebenswichtigen Mikroorganismen von der Mutter auf das Kind übertragen. Später erhält es dann weitere Darmbakterien über die Muttermilch. Es dauert allerdings bis zu drei Jahre, bis die Mikroflora des Kindes komplett entwickelt ist. Milchsäurebakterien stellen einen wichtigen Bestandteil der Darmflora dar