Hals

/Hals

Hals

Der Hals, auch lateinisch Cervix genannt, bildet bei Menschen wie Tieren das Verbindungselement zwischen Kopf und Rumpf. Zum Hals gehörige Dinge werden daher mit dem Adjektiv „zervikal“ versehen. Das komplexe Gebilde Hals wird nach oben vom Kinn und nach unten von Brust- und Schlüsselbein sowie Schulterblatt und siebten Halswirbel der Wirbelsäule begrenzt. Durch den Hals verlaufen wichtige Verbindungen zwischen Kopf und Rumpf in Form der Blutbahnen (Arterien und Venen), Lymphbahnen und Nerven. Der Hals, in dem die Wirbelsäule verläuft, wird gestützt durch die tiefen Halsmuskeln, welche Bewegungen der Wirbelsäule ermöglichen. Die sogenannten Treppenmuskeln dienen ebenfalls der Bewegung der Wirbelsäule und können auch als Atemhilfsmuskeln dienen.

Außerdem befinden sich im Hals Muskelgruppen, welche für das Schlucken und Sprechen verantwortlich sind. Wegen seiner Funktion als Stütze des Kopfes und wegen seiner lebenswichtigen Bedeutung für die Versorgung des Gehirns mit Nährstoffen, taucht der Hals auch im Volksmund in vielen Sprichworten auf. „Jemanden den Hals umdrehen“ oder „jemanden an die Gurgel gehen“ sind als geflügelte Sprichwörter auch Nachweise für die althergebrachte Praxis, Delinquenten durch Hängen oder Köpfen umzubringen. In heutigen Zeiten wird glücklicherweise eher darauf geachtet, dass der Hals möglichst faltenfrei und vor allem gesund bleibt. Für letzteres ist der Hals-Nasen-Ohren Arzt zuständig.

20 06, 2016
  • Die Schilddrüse kann mittels Ultraschall gemessen werden und auf Vergrößerung oder Verkleinerung hin untersucht werden!

Schilddrüsenunterfunktion

By |20.06.2016|

Schilddrüsenunterfunktion: Wenn das Hormonsystem verrückt spielt! Die Schilddrüse ähnelt in ihrer Größe der Walnuss und