Geheimratsecken sind eine besondere Form des Haarausfalls, von der in erster Linie Männer betroffen sind; der Haarausfall tritt an den Schläfen auf und ist oftmals Vorstufe zu einer Glatzenbildung. Aber auch Frauen können von Geheimratsecken betroffen sein. Die Bezeichnung ist von dem Begriff Geheimer Rat abgeleitet und soll auf Ehre und Alter anspielen. Tatsächlich treten Geheimratsecken aber auch häufig schon bei jungen Männern auf.

Ursachen von Geheimratsecken

Stress kann zu Geheimratsecken führen

Stress kann zu Geheimratsecken führen (© Robert Kneschke – Fotolia.com)

Da sich der Haarausfall in Form von Geheimratsecken hauptsächlich auf den Bereich der Schläfen erstreckt, erklären sich diese durch eine Verspannung der oberen Schädelmuskulatur. Diese Verspannung führt zu einer Unterversorgung der Haarwurzeln mit Blut und Sauerstoff. Durch die mangelnde Versorgung der Haarwurzeln mit Sauerstoff werden die biologischen Prozesse gestört und die Haarwurzeln degenerieren. Hauptursache der Verspannung der Schädelmuskulatur sind Stress und besondere Anspannung.

Symptome & Verlauf bei Geheimratsecken

Im Falle der Entstehung von Geheimratsecken lichten sich die Haare zunächst an den Schläfen und an der Stirn. Es entstehen Geheimratsecken an den Schläfen und eine erste Gltzenbildung an der Stirn. Gleichzeitig wird das Haar am oberen Hinterkopf dünner. Nach und nach vergrößern sich die kahlen Stellen bis sie schließlich ineinander über gehen.

Diagnose von Geheimratsecken

Zur sicheren Diagnose von Geheimratsecken sollte eine Blutuntersuchung vorgenommen werden. Nur so lassen sich Mangelerscheinungen, zum Beispiel ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen, aber auch Infektionen erkennen.

Behandlung/Therapie von Geheimratsecken

Bei der Behandlung von Geheimratsecken stehen verschiedene Medikamente zur Verfügung, die den Haarausfall stoppen oder zumindest verlangsamen. Ein Nachwachsen der Haare ist hingegen nicht zu erwarten. Diese Medikamente sind allerdings in hoher Dosierung ein Leben lang einzunehmen. Leider zeigen sie gerade im Bereich der typischen Geheimratsecken die wenigsten Erfolge. Sofern der Betroffene seelisch sehr unter dem Haarausfall leidet, stehen natürlich auch operative Maßnahmen oder zumindest kosmetische Möglichkeiten zur Verfügung.

Geheimratsecken vorbeugen

Da die Hauptursache der Entstehung von Geheimratsecken in Stress zu suchen ist, kann man dem Haarausfall vorbeugen, indem man übermäßigen Streß vermeidet. Zusätzlich sollten die Haare mit Pflegeprodukten behandelt werden, die die Haarwurzeln mit den benötigten Mineralien versorgen. Hierdurch wird vermieden, daß die Haare dünner werden oder sogar ausfallen. Auch gesunde und ausgewogene Ernährung kann vor Geheimratsecken schützen, deshalb sollte besonders saure oder fettige Nahrung vermieden werden.

Medikamente & Hausmittel gegen Geheimratsecken

Neben der oben beschriebenen medikamentösen Behandlung gibt es verschiedene Cremes und Haarwasser, die die Haarneubildung bedingt anregen. Aber auch die Benutzung spezieller Haarbürsten kann Wirkung zeigen und den Haarausfall stoppen oder verlangsamen. Durch diese Bürsten wird die Kopfhaut stimuliert und die Haarbildung angeregt. Ebenso ist eine Stimulation der Kopfhaut durch bestimmte Formen der Kopfmassage erfolgversprechend.

Natürlich kann man auch mit Geheimratsecken leben und dazu stehen. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Geheimratsecken durch bestimmte Frisuren zu verdecken. Natürlich können die Geheimratsecken durch das Frisieren der Haare auch besonders hervorgehoben werden und dadurch besonders interessant wirken. Oftmals tragen die von Geheimratsecken betroffenen Männer die Haare besonders kurz, sodaß der partielle Haarausfall weniger auffällig ist. Geheimratsecken können aber auch zu mangelndem Selbstbewußtsein oder sogar Depressionen führen. Hier ist fachlicher Rat zu empfehlen.