Der Begriff Halux Valgus ist der Medizinische Begriff für den Schiefstand der großen Zehe. Diese weicht dabei von dem Grundgelenk zum Fußaußenrand hin ab. Die Sehnen der Zehen laufen nicht mehr mittig über das Gelenk, sondern weichen nach außen hin ab und ziehen den Zeh so in eine schräge Position.

Da ein Hallux Valgus oft einen Metatarsus primus mit sich bringt, bei dem der Ballen des großen Zehs deutlich hervortritt, entstehen häufig schmerzhafte Entzündungen. Durch den Druck des großen Zehs auf die benachbarten Zehen kommt es bei diesen ebenfalls häufig zu Fehlstellungen.

Ursachen für den Hallux Valgus

Abbildung: Hallux Valgus

Abbildung: Hallux Valgus
(© Cyberprout – fr.wikipedia.org)

Neben der erblichen Veranlagung des Patienten gibt es noch zwei Ursachen, die sehr häufig mit dem Hallux Valgus in Verbindung gebracht werden.

Bei vielen Patienten führt falsches Schuhwerk zur Herausbildung eines Hallux Valgus. Durch das tragen von falschem Schuhwerk über einen längeren Zeitraum, oft über Jahre hinweg, wird der Fuß eingeengt. Im Normalfall besteht zwischen den Zehen eine gewisse Spreizung. In unserer heutigen Kultur ist das jedoch nur noch selten zu finden. Die meisten Schuhe, die heute verkauft werden sind nicht der natürlichen Form des menschlichen Fußes angepasst. Über Jahre hinweg werden die Zehen so aus ihrer normalen Bahn gedrängt. Als erstes macht sich das in einer Schiefstellung des großen Zehs bemerkbar.

Auch ein Spreizfuß kann zu Hallux Valgus führen. Da beim Spreizfuß das vordere Quergewölbe einsinkt, kommt des zu einer Vergrößerung des Ballenbereichs. Durch die somit geänderte Winkelstellung der Zehen kommt es zu einer schiefen Stellung des großen Zehs.

In der Regel treten bei Frauen stärkere Ausprägungen des Hallux Vallgus auf. Das kommt zum einen daher, dass das Bindegewebe der Frau schwächer ist, als das des Mannes, zum anderen liegt es aber auch an den Damenschuhformen. Moderne Damenschuhe haben häufig sehr hohe Absätze und eine enge Schuhspitze. Viele Schuhe sind zusätzlich noch zu kurz. So wird dem Fuß nicht genügend Spielraum gelassen und es kann zu Fehlbildungen kommen.

Symptome des Hallux Valgus

Dadurch, dass beim Auftreten des Hallux Valgus der große Zeh schiefsteht, kann man die Symptome oft schon mit dem bloßen Auge erkennen. Sollte man am eigenen Fuß eine Veränderung feststellen, sollte man sich die Ursachen, die zum Hallux Valgus führen können genau ansehen. Trifft eine oder mehrere dieser Ursachen auf das eigene Verhalten zu, so handelt es sich oft um einen Hallux Valgus.

Diagnose & Verlauf des Hallux Vallgus

Eine eindeutige Diagnose kann mit Hilfe eines Röntgenbildes gemacht werden. Darauf ist auch zu erkennen, wie weit fortgeschritten die Verformung schon ist. Sollte man die Ursachen für die Verformung der Zehe nicht beseitigen, wird diese mit der Zeit drastischer. Sollte dieses Phänomen schon weiter fortgeschritten sein, so ist eine vollständige Genesung nur durch eine Operation möglich.

Behandlung eines Hallux Valgus

Die Umstellung auf Schuhe mit geringen Absätzen und genügend Freiraum für die Zehen kann nur im Anfangsstudium Erfolg haben. Ist der Hallux Valgus schon weiter fortgeschritten, muss man zu anderen Mitteln greifen. Die Umstellung des Schuhwerks kann jedoch trotzdem helfen. So wird eine weitere Verformung der großen Zehen vermieden. Regelmäßige Fußgymnastik und barfus laufen unterstützt den Genesungsprozess ebenfalls. Gegebenenfalls können auch örthopädische Schuhe mit speziellen Einlagen dabei helfen, die Schmerzen beim Gehen zu lindern.

Eine deutliche Fehlstellung des Gelenkes lässt sich nur noch operativ entfernen. Falls der Patient Schmerzen beim Gehen wahrnimmt, kann man generell zur Operation raten. Bei der Operation werden die ersten Mittelfußknochen durchtrennt. Hierbei gibt es unterschiedliche Herangehensweisen in der Schnittführung. Danach wird der Knochen in seine ursprüngliche Position verschoben und die beiden Mittelfußknochenteile werden mit Drähten und Schrauben fixiert. Als letzter Schritt der Operation wird der große Zeh mit stabilen Nähten wieder in seine natürliche Position gebracht.

Hallux Valgus vorbeugen

Kennt man erst einmal die Ursachen, die zur Bildung eines Hallux Valgus führen, kann man dem leicht Vorbeugen. Frauen sollten auf Schuhe mit hohen Absätzen verzichten und man sollte auf Schuhe mit sehr engen Vorderkappen in der Regel verzichten. Da der menschliche Fuß mehr Knochen als jedes andere Körperteil besitzt, ist er sehr anpassungsfähig. Wird das Schuhwerk oft gewechselt bleibt eine Verformung und Schädigung des Fußes normalerweise aus. Nur das regelmäßige Tragen nicht richtig passender Schuhe kann zu Problemen führen.

Der perfekte Schuh für den Alltag hat flache Absätze und bietet genügend Freiraum für die Bewegung der Zehen. Regelmäßige Fußgymnastik kann ebenfalls helfen, die Füße zu entlasten.

Hausmittel gegen Hallux Valgus

Gegen den Hallux Valgus gibt es keine gängigen Hausmittel. Das beste ist, man sucht einen Arzt auf. Bei leichten Fällen reicht eine Schiene schon aus. Diese biegt den großen Zeh wieder in die natürliche Position. Da die Schiene im Alltag hinderlich wäre, trägt man sie in der Regel nur nachts.