Die Früherkennung für Krebs ist sehr wichtig, denn je eher man einen Tumor entdeckt, desto besser kann man ihn behandeln. Jeder, der das Alter von 20 Jahren erreicht hat, darf ein Mal im Jahr zur Krebsfrüherkennung. Bei Frauen werden stets die Brüste und Gebärmutterhals untersucht. Die Untersuchungen bei der Krebsfrüherkennung sind meistens schmerzlos und nicht aufwendig. Wer die Untersuchung ein Mal im Jahr durchführen lässt, muss die Kosten nicht selbst tragen. Mit einer Früherkennung lässt sich der Krebs allerdings nicht vorbeugen! Für die Entwicklung eines Tumors spielen viele Faktoren eine Rolle. Aus dem Grund ist die Früherkennung äußerst sinnvoll.

Die Untersuchungen:

Um den Krebs in einem frühen Stadium zu erkennen, folgen mehrere Einzeluntersuchungen. Zu erst beginnt der Arzt mit einer Anamnese. Man bekommt einige Fragen gestellt, die für die Krebsfrüherkennung wichtig sind. Dazu gehört die Frage, wie häufig man bereits schwanger war (inklusive Fehlgeburten). Ebenfalls wird nach der letzten Periode und auffälligen Zwischenblutungen gefragt. Weitere Fragen betreffen die Verhütungsmittel und die Einnahme von sonstigen Hormonen. Danach wird eine Tastuntersuchung an der Brust durchgeführt. Auch die Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl bleibt nicht aus. Weitere Untersuchungsmethoden sind Kolposkopie und ein Abstrich. Den Abstrich nennt man auch Pap-Test und er wird in verschiedene Kategorien eingeteilt.

Gegen den Tumor vorbeugen:

Um zu vermeiden, dass man an Krebs erkrankt sollte, man schlank werden bzw. schlank bleiben. Auch die körperliche Aktivität spielt eine große Rolle. Man sollte außerdem Lebensmittel mit wenig Energie und kaum rotes Fleisch verzehren. Alkohol sollte nur in Maßen getrunken und der Salzkonsum in Lebensmitteln begrenzt werden.

Die Symptome und die Entwicklung der Medizin:

Die medizinische Technik und Entwicklung ist in der heutigen Zeit sehr weit fortgeschritten, sodass man Krebs früh erkennen kann. Die Krebsdiagnostik an der Wiener Privatklinik ist dabei sehr empfehlenswert. Wenn man Anzeichen für Krebs entdeckt, sollte man sich direkt untersuchen lassen. Auf folgende Symptome sollte man achten:

  • Veränderung der Haut
  • Anhaltender Husten und Heiserkeit
  • Blut im Stuhl
  • Tastbare Knoten
  • Blut im Urin
  • Ungewöhnliche Monatsblutung
  • Appetitlosigkeit
  • Blässe und Blutarmut

Bildquelle:
© underdogstudios – Fotolia.com