Magazin

/Magazin
1701, 2017
  • Schlafstörungen

Schlafstörungen: mit diesen Tipps finden Sie zu Ihrer inneren Ruhe!

17.01.2017|Krankheiten, Prävention & Vorsorge, Ratgeber Gesundheit|

Gute Nacht! Dieser fromme Wunsch erweist sich für viele Menschen als Problem. Die Zahlen sprechen für sich: Deutschlandweit sind etwa 20 Millionen Menschen von Ein- oder Durchschlafproblemen betroffen. Bei etwa 50 Prozent aller Betroffenen können die Schlafstörungen behandelt werden. Dabei sind Frauen etwa doppelt so häufig wie Männer von dieser Problematik betroffen. Ein deutlicher Zusammenhang ist zwischen steigendem Alter sowie der Anfälligkeit für Schlafstörungen erkennbar. Die häufigste Ursache für dieses Erscheinungsbild sind chronische Erkrankungen, die einen ungehinderten Schlaf beeinträchtigen.

1601, 2017
  • Partner Yoga

Partner Yoga – der Trend für Paare

16.01.2017|Allgemein|

Partner Yoga für Fortgeschrittene Yoga bringt Körper, Geist und Atem in Einklang. Es hilft Stress abzubauen, zu entspannen und neue Energie zu wecken. Beim Yoga lernt man, eine neue Verbindung zu sich selbst aufzubauen. Es geht darum, das „Ego“ abzubauen und loszulassen. Yoga bedeutet wörtlich „Vereinigung“. Mit dieser Vereinigung wird die Verbindung zu sich selbst, zum Körper, zum Geist und zur Seele gemeint. Es geht aber auch um die Verbindung zwischen Menschen und zur Umwelt. Alles im Leben dreht sich um Verbindungen.

201, 2017
  • Antibiotika

Wissenswertes über Antibiotika

02.01.2017|Immunsystem und Abwehrkräfte, Infektion, Entzündung & Pilz|

Ob Blasenentzündung oder Blutvergiftung – Antibiotika werden häufig und gerne in deutschen Praxen verschrieben. Seit ihrer Erfindung gehören sie zu einer wichtigsten pharmakologischen Stütze der modernen Medizin. Da sie sich gegen vielfältige Leiden einsetzen lassen und zuverlässig wirken, gehören sie zu jenen Präparaten mit den stärksten Verkaufszahlen. Sie setzen genau da an, wo Bakterien sich sonst hemmungslos ausbreiten würden und führen relativ beständig zur Ausheilung. Allerdings können Antibiotika nur dann wirken, wenn sie gegen die richtigen Krankheitserreger eingesetzt werden. Auch kann der Kampf gegen Keime nur dann gewonnen werden, wenn bei der Einnahme einige Regeln beachtet werden.

1912, 2016
  • Arbeiten im Stehen bedeutet in erster Linie entlastung für den Rücken!

Arbeitsplatz im Stehen entlastet den Körper und kurbeln den Stoffwechsel an

19.12.2016|Allgemein, Prävention & Vorsorge, Rheuma & Rückenleiden|

Arbeiten im Stehen bedeutet in erster Linie Entlastung für den Rücken! Wohl jeder, der seinen Arbeitstag im Büro verbringt, kennt es: Man sitzt über Stunden nahezu unbeweglich auf seinem Stuhl, von kurzen Pausen oder dem Gang zum Drucker einmal abgesehen. Nach der Arbeit geht es mit dem Aufzug in die Tiefgarage und im Auto sitzend in Richtung Heimat – wo man den Feierabend sitzend vor dem Fernseher oder am Esstisch verbringt. Kurze Pausen im Büro, etwa, um sich einen Kaffee zu holen oder ein Gespräch mit dem Kollegen zu führen, helfen da nur wenig.

1312, 2016
  • Nahrungsergänzungsmittel in der kalten jahreszeit unterstützen bei der Genesung und beugen Krankheiten vor

Natürliche Nahrungsergänzungsmittel im Winter

13.12.2016|Ernährung & Diät, Immunsystem und Abwehrkräfte, Medikamente, Ratgeber Gesundheit|

Nahrungsergänzungsmittel in der kalten jahreszeit unterstützen bei der Genesung und beugen Krankheiten vor Im Falle einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sind für gewöhnlich keinerlei Nahrungsergänzungsmittel, so beispielsweise Vitaminpräparate, notwendig. Besonders im Winter gilt dies allerdings nur eingeschränkt, denn: Dann sind frische, gesunde Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse nicht immer und überall erhältlich. Zum anderen sinkt der Gehalt bestimmter Inhaltsstoffe im Winter – sei es durch die Länge der Transportwege oder den Mangel an Sonneneinstrahlung. Außerdem kann der Körper des Menschen zwar so manchen Stoff, den er braucht, selbst herstellen – aber nur, wenn die Voraussetzungen ebendieser Herstellung erfüllt sind. So benötigt der menschliche Körper für die Herstellung von Vitamin D beispielsweise Sonnenlicht. Hinzu kommt, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung in der alltäglichen und andauernden Hektik nicht selten zu kurz kommt. Alles Gründe, um sich gerade im Winter mit dem Thema Ernährung zu beschäftigen.

512, 2016
  • TCM mit Chinesischen Heilkräutern

TCM – Traditionelle Chinesische Medizin

05.12.2016|Allgemein|

TCM mit Chinesischen Heilkräutern Die chinesische Medizin, im Westen Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) genannt, ist eine über 2000 Jahre alte Heilkunde. Ursprünglich im ostasiatischen Raum verbreitet, findet die TCM auch immer mehr Anhänger in Europa. Die Traditionelle Chinesische Medizin verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Der Mensch in seiner Einheit von Körper, Geist und Seele wird als ein Teil der äußeren Natur betrachtet. Er unterliegt ihren Einflüssen und befindet sich im ständigen Austausch. Aus Sicht der TCM ist ein Mensch dann gesund, wenn er mit sich und der ihn umgebenden Natur im Einklang lebt. Der gesundheitliche Zustand eines Menschen wird als ein sehr individueller und sich ständig wandelnder Prozess verstanden. Während einer Therapie werden aktuelle Fortschritte immer wieder diagnostiziert und die Behandlungsmethoden entsprechend modifiziert. Das innere Gleichgewicht, die fließende Energien und die harmonische Verbundenheit mit der Natur bilden die Grundlage für die Gesunderhaltung und die Entfaltung der Selbstheilungskräfte. Die Stärke der Traditionellen Chinesischen Medizin liegt im Erkennen der Ungleichgewichte und funktionalen Störungen, lange bevor sie sich in Krankheitssymptomen manifestiert haben.

112, 2016
  • Rote Augen als Folge einer Infektionn

Rote Augen: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

01.12.2016|Augen, Ratgeber Gesundheit|

Rote Augen als Folge einer Infektion Der Augenarzt spricht von Roten Augen oder geröteten Augen, wenn der Augapfel eine rötliche Färbung annimmt. Die Äderchen der Augen sind stärker durchblutet, in manchen Fällen sind

2311, 2016
  • Eine Mandelentzündung bemerkt man oft an Schluckbeschwerden

Wertvolle Tipps, um eine Mandelentzündung schnell und sicher zu erkennen

23.11.2016|Allgemein, Hals, Nasen & Ohren, Immunsystem und Abwehrkräfte, Mund, Rachen & Zähne, Ratgeber Gesundheit|

Eine Mandelentzündung bemerkt man oft an Schluckbeschwerden Die Mandeln sind Teil des Immunsystems und befinden sich im Rachenbereich. Dadurch sind sie anfälliger für einen Befall von verschiedenen Keimen. Dies kann schnell zu unangenehmen Schluckbeschwerden führen, hinter denen sich meistens eine der häufigsten Erkrankungen verbirgt, weshalb Patienten einen Arzt aufsuchen: die Mandelentzündung.

1511, 2016
  • Inkontinenz

Die besten Hilfsmittel bei Inkontinenz

15.11.2016|Allgemein, Blase, Leber & Niere, Prävention & Vorsorge, Schwangerschaft|

Die Inkontinenz ist ein Problem, das viele Menschen unterschiedlichen Alters betrifft. Trotzdem bleibt es ein sensibles Thema, mit dem sich die Betroffenen nur ungerne an einen Arzt wenden. Dabei zählt Blasenschwäche zu einer der häufigsten Beschwerden, dessen Ursachen äußerst vielfältig sein können.

211, 2016
  • AnamneseAnamnese - der Artzt sollte sich alle relevanten Daten notieren

Anamnese – Kommunikation zwischen Arzt und Patient

02.11.2016|Behandlungen|

Was ist eine Anamnese? Unter Anamnese versteht man grundsätzlich die Informationsaufnahme durch eine heilbehandelnde Person gegenüber einem Patienten. Diese Person kann ein Arzt, eine Pflegeperson oder ein anderer in einem Heilberuf tätiger Mensch sein. In vielen medizinischen Bereichen wird beim Erstkontakt eine ausführliche Anamnese durchgeführt. Die bekannteste Form ist die Anamnese durch einen Arzt bzw. einer Ärztin. Ein klassisches Beispiel hierfür ist das Aufnahmegespräch mit einem neuen Patienten bzw. einer neuen Patientin auf einer Krankenhausstation, aber auch das Besprechen des ärztlichen Fragebogens mit einem Hausarzt, zu dem der Patient das erste Mal in die Sprechstunde kommt.

2410, 2016
  • Nieren und ihre Lokalisation

Nierenschmerzen – Symtpome und Behandlung

24.10.2016|Allgemein|

Die Niere ist ein paarweise angelegtes Organ. Seine Funktion besteht hauptsächlich im Ausscheiden von Stoffwechselprodukten und der Regulierung des Wasserhaushalts des Körpers. Weiterhin spielt das Organ eine wichtige Rolle für den Blutdruck, beim Säure-Basen-Haushalt und der Kontrolle des Elektrolythaushalts. Dabei funktioniert die Niere im wesentlichen wie ein sehr feiner, extrem leistungsstarker Filter. Pro Tag wird die Niere von ca. 1800 Litern Blut durchflossen. Dieses wird gefiltert und die für den Körper unbrauchbaren Stoffe zusammen mit etwa 2 Litern Urin ausgeschieden. Nieren und ihre Lokalisation

1710, 2016
  • Leistenzerrung

Leistenzerrung – Ursachen und Behandlung

17.10.2016|Allgemein, Gelenke, Knochen & Orthopädie, Muskeln, Bänder & Sehnen, Sport & Fitness|

Leistenzerrung – woran erkennt man sie und was sind ihre Ursachen? Eine Leistenzerrung erkennt man an einem stechenden und brennenden Schmerz, der nach einer Überlastung im Sport plötzlich den gesamten Oberschenkel durchzieht. Insgesamt gibt es drei unterschiedliche Schweregrade der Leistenzerrung, die die Adduktoren der entsprechenden Muskelgruppen betrifft. Eine der häufigsten Ursachen einer leichten Zerrung besteht in einer falschen Bewegung von kalten Muskeln. Noch immer wird das Aufwärmen bei vielen sportlichen Betätigungen weitestgehend unterschätzt. Viele Menschen wissen, dass sie sich ernsthafte Verletzungen zuziehen können, wenn sie Sport betreiben, ohne sich vorher aufgewärmt zu haben. Dennoch geschieht es immer wieder, dass eine bestimmte sportliche Betätigung nicht als Sport, sondern als kleine Freizeitbeschäftigung erachtet wird. Deshalb sind Verletzungen beim Joggen selten und treten häufig bei Ballsportarten auf.

1010, 2016
  • Dehnübungen dienen der Beweglickteit und mindern das Verletzungsrisoko beim Sport

7 Dehnübungen um fit zu bleiben

10.10.2016|Muskeln, Bänder & Sehnen, Prävention & Vorsorge, Ratgeber Gesundheit, Sport & Fitness|

Was sind Dehnübungen? Unter Dehnübungen versteht man ein Teilgebiet der sportlichen Übungen, bei denen die Muskeln unter Zugspannung gesetzt werden. Dadurch versucht man die Beweglichkeit sowie die Gelenkigkeit zu verbessern und eine sportliche Kondition aufzubauen.

710, 2016
  • Mobilität im Alter durch moderne Gehhilfen

Wenn die Kraft nachlässt: Mobilität im Alter

07.10.2016|Allgemein, Gelenke, Knochen & Orthopädie, Prävention & Vorsorge|

Mobilität im Alter durch moderne Gehhilfen Wenn alles gut geht, folgt das Menschenleben einer Kurve, die sich ungefähr so beschreiben lässt: Als Säugling können wir uns praktisch noch nicht autark bewegen und sind total abhängig von unseren Eltern. Als Kleinkind sind wir sehr stolz auf den täglichen Zugewinn an eigener Mobilität. Kinder und Jugendliche haben diesbezüglich dann einen Höhepunkt erreicht. Wer nicht gerade regelmäßig nennenswerten Sport treibt, bemerkt schon den ersten körperlichen Rückbau an Kraft, Ausdauer und Fitness ab ca. 30 Jahre. Danach flacht sich die Kurve des Lebens langsam immer weiter ab und ungefähr ab Mitte 50 erleben sehr viele Menschen einen Mobilitästrückgang. Um einen  Mobilitätsverlust zu verhindern, gibt es heute technisch hochentwickelte Gehhilfen und Möglichkeiten, so lange wie möglich im Alter mobild zu bleiben!

310, 2016
  • Sibutramin – die gefährliche Substanz in chinesischen Abnehmpillen

Abnehmpillen aus Fernost – günstig aber schädlich?

03.10.2016|Ratgeber Gesundheit|

Klingt es nicht verlockend, nur ein paar Pillen zu schlucken und dabei die Pfunde zum Purzeln zu bringen – so ganz ohne Sport und ohne Hungern? Frauen und Männer, die einen großen Wunsch nach Gewichtsverlust haben, werden schnell zum Opfer solcher Versprechungen. Und das lässt die Pharma- und Lebensmittelindustrie natürlich nicht kalt. Diese produzieren unzählige Pillen, die das Fett zum Schmelzen bringen sollen. Das gilt nicht nur für den Fernost. Appetitzügler sowie Kohlenhydrat- und Fettblocker gibt es auch in Deutschland zahlreich zu kaufen, jedoch mit einem wesentlichen Unterschied: Hierzulande gibt es strenge Vorgaben für Inhaltsstoffe. Das gilt jedoch nicht für alle asiatischen Länder, zumindest nicht für China und Japan.

2709, 2016
  • Nässende Wunden sollten besonders behutsam versorgt werden!

Nässende Wunden behandeln – so wird’s gemacht

27.09.2016|Gelenke, Knochen & Orthopädie, Haut & Pflege|

Es gibt wohl kaum ein Kind, das nicht schon einmal eine Schürfwunde an Beinen, Armen oder im Gesicht hatte. Sei es beim Fahren mit dem Fahrrad, Roller oder beim Stürzen auf dem asphaltierten Schulhof. Aber auch Erwachsene tragen häufig eine Schürfverletzung am Körper, beispielsweise beim Skaten im Sommer oder beim Ausrutschen eines vereisten Gehweges im Winter, davon. Diese Schürfwunden, aber auch kleine Schnitte oder Wunden nach medizinischen Eingriffen, können sich bei mangelnder Wundversorgung entzünden. Das Resultat sind nässende Wunden.

1809, 2016
  • Tinnitus mit Akupunktur bekämpfen

Akupunktur bei Tinnitus

18.09.2016|Hals, Nasen & Ohren|

Auf vielen Lebenswegen läuft nicht immer alles so, wie es sich der Mensch denkt. Bestimmte Situationen belasten die Psyche und wirken sich auf das Wohlbefinden aus. Dann „geht etwas an die Nieren“ oder „man hat viel um die Ohren“. Auf diese innere Einladung reagiert der Körper. Akuter als auch chronischer Tinnitus ist eine weitverbreitete Krankheit, die die Betroffenen an den Rand der Geduld bringen. Akupunktur bei Tinnitus kann unter bestimmten Voraussetzungen die Beschwerden lindern, wenn nicht sogar heilen.

1609, 2016
  • Leberreinigung - Die Leber ist ein wichtiges und zentrales Organ im Körper

Leberreinigung – so entgiftet man die Leber

16.09.2016|Blase, Leber & Niere|

Die Leber - ein lebenswichtiges Multitalent Die Leber ist ein lebenswichtiges Organ. Ohne sie könnten wir nicht lange überleben. Sie ist für die Entgiftung des Körpers zuständig. Cholesterin wird in der Leber zu Gallensäure umgewandelt,

1209, 2016
  • Darmparasiten unter dem Mikroskop (Fadenwurm)

Darmparasiten – Parasiten im Darm natürlich bekämpfen

12.09.2016|Allgemein, Infektion, Entzündung & Pilz|

Schon alleine der Gedanke, dass parasitäre Lebewesen (Würmer, Maden, Einzeller, usw.) im Darm eines Körpers leben, verursacht bei den meisten Menschen ein ehrliches Gefühl von Ekel. Darmparasiten können sich auch über lange Zeit im menschlichen Körper einnisten, ihn auslaugen und für ihre Vermehrung nutzen. Bleiben sie über lange Zeiträume unentdeckt und erfolgt keine Behandlung, so können sie ernsthafte Schäden im menschlichen Körper verursachen. Übrigens tragen mehr Menschen als gedacht – meistens vollkommen unentdeckt – Darmparasiten in sich.

509, 2016
  • Haarausfall bei Kindern kann die unterschiedlichsten Ursachen haben

Haarausfall bei Kindern

05.09.2016|Behandlungen, Haare, Prävention & Vorsorge, Ratgeber Gesundheit|

90.000 bis 150.000 Haare trägt ein Erwachsener auf dem Kopf. 20 bis 200 Haare gehen am Tag durchschnittlich verloren, ohne dass eine Krankheit vorliegt. Die Grenzen zwischen nicht-haarverminderndem Ausfall und deutlich sichtbarem Kahlschlag sind fließend. Alle Altersgruppen können von Ausfallerscheinungen betroffen sein: so immer öfter auch Kinder. Wir klären über Haarausfall bei Kindern auf.

2508, 2016
  • Milchsäurebakterien stellen einen wichtigen Bestandteil der Darmflora dar

Milchsäurebakterien – Helfer für den Darm

25.08.2016|Die Magen Darm Grippe|

Milchsäurebakterien tummeln sich sowohl im Organismus von Menschen als auch von Tieren. Sie bilden einen wichtigen Bestandteil der Darmflora. Unter Milchsäurebakterien werden grampositive Bakterien verstanden, durch die der Abbau von Kohlensäure zu Milchsäure stattfindet. So spielen sie eine wichtige Rolle bei der Gärung von Milchsäure und kommen in der Milch vor. Darüber hinaus besiedeln sie die Darmflora von Mensch und Tier. Einige Arten können allerdings auch Krankheiten hervorrufen wie bestimmte Streptokokken-Arten. Bereits bei der Geburt werden die ersten Exemplare der lebenswichtigen Mikroorganismen von der Mutter auf das Kind übertragen. Später erhält es dann weitere Darmbakterien über die Muttermilch. Es dauert allerdings bis zu drei Jahre, bis die Mikroflora des Kindes komplett entwickelt ist. Milchsäurebakterien stellen einen wichtigen Bestandteil der Darmflora dar

2308, 2016
  • Ab wann wird Leistungssport schädlich?

Leistungssport – Ab wann ist Sport gesundheitsschädlich?

23.08.2016|Allgemein|

WAS IST LEISTUNGSSPORT? Leistungssport bezeichnet ein regelmäßiges, intensives Training mit dem Ziel der permanenten Leistungssteigerung und dem ständigen Vergleich in Wettkämpfen. Der Zeitaufwand ist dabei deutlich höher als beim Breiten- oder Hobbysport, da das Training täglich stattfindet und vollständig auf den sportlichen Erfolg ausgerichtet ist. Darüber hinaus sind die körperlichen Anforderungen wesentlich höher.

1808, 2016
  • Leistenzerrung

Wichtiges rund um Kreuzband – Operationen

18.08.2016|Behandlungen, Gelenke, Knochen & Orthopädie, Muskeln, Bänder & Sehnen|

Die stabilen Kreuzbänder liegen zwischen Ober- und Unterschenkel im Inneren jedes Kniegelenks und haben einen Durchmesser von etwa 10 mm. Jedes Kniegelenk hat ein vorderes und ein hinteres Kreuzband. Ein Kreuzband hat mehrere Aufgaben. Hauptsächlich gewährleistet es zusammen mit anderen Kniegelenkbändern die Stabilität des Gelenks. Ob beim Beugen, Strecken, Bücken, Laufen, Springen, Drehen oder Stehen, in all diesen Positionen muss das Gelenk fest gehalten werden. Kniebandrisse sind die häufigsten Sportverletzungen. Ein Riss am Kreuzband entsteht häufig durch falsches Landen nach einem Sprung, bei Wegknicken oder wenn sich das Kniegelenk bei festem Unterschenkel verdreht. Das kommt häufig beim Skisport vor. Aber auch aktuell bei den Olympischen Spielen…

2607, 2016
  • Neurodermitis tritt häufig bei Kindern auf

Neurodermitis – Behandlung und Diagnose

26.07.2016|Allergien & Unverträglichkeiten, Haut & Pflege|

Bei der Neurodermitis, auch atopische Dermatitis genannt, handelt es sich um eine chronische, aber nicht ansteckende Erkrankung der oberen Hautschichten. Die Neurodermitis geht oft einher mit quälendem Juckreiz und ist die Ursache für schuppige, gerötete und trockene Haut. Der Begriff Neurodermitis ist griechischen Ursprungs. Neuron bedeutet Nerv, Derma ist das griechische Wort für Haut und die Endung –itis steht für einen entzündlichen Prozess. Das Wort stammt aus einer Zeit, in der man Nervenerkrankungen für die Hautveränderungen verantwortlich machte und obwohl dieser Zusammenhang längst wissenschaftlich widerlegt ist, hält sich die Bezeichnung im Volksmund hartnäckig.

2107, 2016
  • Zecken beißen sich in der Haut fest und können Krankheiten übertragen!

Zecken – gefährliche Krankheitsüberträger

21.07.2016|Allgemein|

Was sind Zecken? Zecken zählen zu den Milben. Alle Zecken sind blutsaugende Parasiten und einige unter ihnen zählen zu den größten vorkommenden Milbenarten. Weltweit existieren etwa 900 verschiedene Zeckenarten. Eine ausgewachsene Zecke besitzt wie alle Spinnentiere acht Beine. Die Parasiten leben vom Blut ihrer Wirte und kommen weltweit vor. In Deutschland ist der Gemeine Holzbock die meistverbreitete Zeckenart. Die Milben verfügen über charakteristische Mundwerkzeuge, die ihnen den Saugvorgang ermöglichen. Der zentrale Stechrüssel ist mit Widerhaken besetzt.