Wenn die Nase läuft, der Hals kratzt, die Glieder müde und schwer sind und eine große Abgeschlagenheit den ganzen Körper überkommt – dann kann beispielsweise ein Hustenlöser hartnäckigem Husten hervorragend begegnen. Denn in der Regel hat jetzt eine Erkältungskrankheit den Körper befallen, Halsschmerzen, Schnupfen und ein tief sitzender Husten sind dann oft die sehr unangenehmen Begleiterscheinungen. Gerade quälender Husten wird zum besonderen Problem. Was allerdings kann man tun, wie können die Erkältungssymptome, allen voran der Husten, am besten bekämpft werden. Wo hat Husten eigentlich seine Ursache?

Krankheiten

Hustenlöser sind Medikamente, die den Husten bekämpfen helfen. Ursachen für Schnupfen und Husten, aber auch für alle anderen Erkältungskrankheiten sind Infekte, die den Körper befallen, wenn dieser ohnehin wenige Abwehrkräfte aufweist. Dies geschieht häufig in den Übergangszeiten vom Winter in den Frühling, aber auch vom Sommer in den Herbst und Winter. In diesen Zeiten muss sich der Organismus mit gravierenden Witterungsschwankungen auseinandersetzen und dies in einer Zeit, wenn ohnehin überall Bakterien und Viren in der Luft herumschwirren. Somit haben es die Krankheitserreger dann relativ leicht, das Immunsystem auszuhebeln und der Körper reagiert mit heftigen Abwehrreaktionen. Diese äußern sich zumeist durch Fieber, anschwellenden Schleimhäuten im Hals-Nasen-Ohrenbereich, aber auch durch die Verschleimung der Atemwege, insbesondere auch der Bronchien. Die natürliche Abwehrreaktion des Organismus besteht dann darin durch heftiges Husten den Schleim wieder auszuwerfen.

Alternativen zu Hustenlösern

Der Gang zur Apotheke wird dann in den meisten Fällen unausweichlich, bei schweren Krankheitssymptomen muss unbedingt der Arzt aufgesucht werden. Sind es allerdings leichteres Fieber, Schnupfen und ein quälender Hustenreiz, dann tragen Hustenlöser, zusammen mit anderen Arzneimitteln, zur Linderung der Beschwerden bei. Beispielsweise hält die Apotheke um die Ecke, aber auch zahlreich im Internet anzufindende online Apotheken, eine Vielzahl an gut wirksamen Medikamenten bereit. Unter anderen sind auch Hustensäfte und Hustenlöser hervorragend geeignet um hartnäckigem Husten die Stirn zu bieten. Hierbei muss erwähnt werden, dass Husten für sich alleine betrachtet kein Krankheitsbild darstellt. Sondern Husten ist eine Begleiterscheinung bei vielen Erkältungskrankheiten. Die Bronchien entzünden sich durch Bakterien und Viren, Schleim soll jetzt für den nötigen Schutz sorgen, aber zu viel Schleim bewirkt gerade das Gegenteil, so trägt heftiger Husten dazu bei diesen überflüssigen Schleim wieder „abzuhusten“. Hustenlöser, Hustensäfte, Ätherische Öle und Salben können hierbei gut zur Linderung der Beschwerden beitragen.

Homöopathische Alternativen zu Hüstenlösern

Auch der Homöopathie kommt bei tief sitzendem Husten eine beachtliche Bedeutung zu. So fußt die Homöopathie auf der Annahme, dass kleine und kleinste Mengen diverser Natur Heilmittel geradezu großes bewirken können. Dabei erfolgt die Verabreichung homöopathischer Arznei mittels Tablettengabe, in Tropfenform und den wohl vielen bekannten Globuli. Hierbei wird dann der Wirkstoff der jeweiligen Arzneien auf ein absolutes Minimums reduziert, dieser wiederum soll das körpereigene Immunsystem dazu veranlassen selbst tätig zu werden und so eine Heilung, beispielsweise von hartnäckigem, tief auf den Bronchien sitzendem Husten, bewirken.

Nebenwirkungen

Bei allen chemischen, auf synthetischem Wege hergestellten Hustenlösern muss allerdings auf jeden Fall auch mit Nebenwirkungen gerechnet werden. So können beispielsweise die Bedienung von Maschinen und das Führen von Kraftfahrzeugen eingeschränkt sein. Verantwortlich hierfür zeichnet die teilweise sogar stark sedierende Wirkung dieser Arzneimittel. Ebenso werden Mundtrockenheit, Magen-und Darmbeschwerden sowie weitere Verdauungsprobleme beschrieben. Auch allergische Reaktionen werden bei manchen Medikamenten, die als Hustenlöser dienen, immer wieder beschrieben. Daher müssen Patienten die sich mit Erkaltungskrankheiten, wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit herumplagen, stets die Verhältnismäßigkeit der zur Bekämpfung dieser Symptome eingesetzten Arzneimittel wahren. So kann dann auch ein Hustenlöser zum hervorragenden Medikament werden, um Husten zu lindern und die Ursachen zu bekämpfen.

Hustenlöser kaufen