Nasenspray sorgt neben Nasentropfen in vielen Fällen für eine freie Nase. Das Durchatmen wird somit erleichtert und auch der nächtliche Schlaf wird bei freier Nase bedeutend erholsamer sein. Daher greifen viele Patienten zu einem Nasenspray, um die Nase frei zu bekommen und auch die Nächte nicht zur Qual werden zu lassen. Was bewirkt eigentlich, dass Nasen verstopft sind und bei Betroffenen dann erhebliche Beschwerden beim Atmen verursachen? Dieser Frage soll im Folgenden etwas näher auf den Grund gegangen werden. Ebenfalls soll erläutert werden, welche Alternativen es zur „chemischen Keule“ gibt und mit welchen Nebenwirkungen Patienten bei der Anwendung von Nasenspray leider immer wieder rechnen müssen.

Krankheiten

Zunächst sollen die Anwendungsmöglichkeiten von Nasensprays näher erläutert werden. In den meisten Fällen sind es verstopfte Nasen, die bei Erkältungskrankheiten mittels eines Nasensprays wieder frei werden sollen. Auch bei Allergien und bei Heuschnupfen, welcher ebenfalls eine Allergie darstellt, können Sprays für die Nase hervorragend zur Linderung beitragen. Allerdings ist die verstopfte Nase für sich alleine betrachtet kein Grund für die Atemproblematik. Hierfür zeichnen die Nasenschleimhäute verantwortlich. Diese schwellen bei Erkältungskrankheiten an, es wird vermehrt Nasenschleim produziert und dies führt dann zur verstopften Nase. Nasenspray trägt ebenso dazu bei, dass die Schleimhäute abschwellen, das Nasensekret nicht mehr in großer Menge produziert wird und so Patienten dann wieder besser Luft durch die Nase bekommen. Und dieser Ablauf gilt selbstverständlich auch bei Allergien.

Alternativen zu Nasenspray

Alternativ zu Nasenspray entfalten auch Nasentropfen eine gute Wirkung bei verstopften Nasen. Hierbei gilt dasselbe Wirkprinzip wie beim Nasenspray auch. Die angeschwollenen Nasenschleimhäute werden auf einen annähernden Normalzustand zurückgeführt und die Sekret Bildung vermindert. Die Nase kann so oft innerhalb weniger Minuten wieder zu einem hervorragend funktionierenden „Riechorgan“ werden. Aber auch ätherische Öle, aufgeträufelt auf ein Taschentuch und vor die Nasenöffnungen gehalten haben eine ähnlich positive Wirkung. Genauso können Nasensalben Schnupfen geplagten eine gute Linderung ihrer Beschwerden verschaffen. Somit lassen sich also durchaus auch etliche gute Alternativen zu Nasensprays in der Schulmedizin anfinden und diese verhelfen Patienten ebenfalls zur besseren Nachtruhe durch freie Nasenöffnungen.

Homöopathische Alternativen zu Nasenspray

Auch homöopathische Präparate lassen verstopfte Nasen wieder frei werden. Hierbei wird nach dem homöopathischen Grundprinzip verfahren, dass allergeringste Mengen von absolut natürlichen Wirkstoffen, in sogenannten Potenzen, Patienten verabreicht werden. Hierbei reicht die Darreichungsform von Tabletten über Tropfen, bis hin zu den wahrscheinlich vielen gut bekannten Globuli. Camphora und Eucalyptus sind dabei wichtige Begriffe die beispielsweise auch anderweitig, beispielsweise in Lutschtabletten, ihre Anwendung zur Linderung von Schnupfen und anderen Erkältungskrankheiten finden. Somit lässt sich sagen, dass auch homöopathische Mittel, auf völlig natürlichem Wege und der Besonderheit ihrer geringen Wirkstoffmenge wegen, hervorragend zur Bekämpfung von Schnupfen eingesetzt werden können.

Nebenwirkungen von Nasenspray

Aber auch Nebenwirkungen von Schnupfenmitteln, insbesondere auch Nasensprays müssen genannt werden. Hierbei wird immer wieder davor gewarnt Nasensprays nicht über eine zu lange Zeitdauer hinweg anzuwenden. So gut und so schnell die Sprays auch zumeist wirken und verstopfte Nasen wieder frei werden lassen, so schädlich können sie, über längere Zeit angewendet, leider werden. Die Nasenschleimhäute werden nämlich ausgetrocknet und die Folge kann eine völlige Zerstörung des natürlichen Feuchtigkeitsklimas der Nase werden. Dies sorgt vermehrt zur Anschwellung der Schleimhäute und führt selbst ohne den Einfluss von Allergien und Erkältungskrankheiten zu einer permanent verstopften Nase. Daher sollte Nasenspray grundsätzlich nur über eine kurze Zeit hinweg eingesetzt werden und niemals über lange Zeit hinweg seine Anwendung bei verstopften Nasen finden.

Nasenspray kaufen