Es gibt niemanden, der gerne zum Zahnarzt geht. Vor allem dann nicht, wenn kalte Getränke schmerzen oder warme Speisen auf den Zahn unangenehm wirken. Wer diese Symptome aufweist, der weiß, dass der Zahn angegriffen ist. Karies ist die Ursache für Schmerzen. Desto länger die Probleme hinausgezögert werden, umso problematischer wird die Behandlung beim Zahnarzt. Viele Patienten gehen leider erst zum Zahnarzt, wenn es zu spät ist, denn sie haben Angst vor dem Schmerz und fühlen sich nicht wohl. Die Diagnose Wurzelbehandlung sorgt für Panik. Abhilfe schaffen neue Behandlungsmöglichkeiten.

So wurde früher behandelt

Die Wurzelbehandlung wird unter einer lokalen Anästhesie durchgeführt. Das bedeutet aber nicht, dass die Behandlung nicht schmerzt. Bei einer Entzündung der Wurzel oder des Nervs wirkt die Anästhesie nicht. Das Bohren wir zur Qual. Doch mit der ersten Behandlung ist noch lange nicht das Ziel erreicht. Der Zahn wird gereinigt, Antibiotikum sorgt für die Heilung der Entzündung. Erst beim nächsten Termin wird die provisorische Füllung wieder geöffnet, die Zahnwurzelkanäle gereinigt und erst bei der dritten Behandlung der Zahn verschlossen. Eine Wurzelbehandlung verspricht drei unangenehme Behandlungen. Das ist jedoch heute nicht mehr notwendig.

Die Angst ist nicht mehr berechtigt

Es gibt bereits Alternativen zur lokalen Anästhesie. Diese Alternativen sind vor allem für Angstpatienten sinnvoll. Unter der Domain http://www.wurzelbehandlungberlin.de/ gibt es nützliche Tricks und Alternativen zur Lokalanästhesie. Vor allem der Dämmerschlaf hat sich bewährt. Der Patient bekommt nichts mit. Weder das unangenehme Geräusch des Bohrers, noch die Schmerzen während der Wurzelbehandlung. Der weitere Vorteil ist: Die Behandlung wird in einer Sitzung fertig. Das bedeutet, dass der Patient nicht zwei- bis dreimal eine Behandlung am selben Zahn ertragen muss.

Die Alternative zur lokalen Anästhesie

Eine Wurzelbehandlung ist eine unangenehme, aber notwendige zahnärztliche Behandlung. Durch den Dämmerschlaf ist es jedoch möglich, dass alles innerhalb einer Behandlung beim Zahnarzt erledigt wird. Das spart dem Patienten Zeit und auch Nerven – jeder, der einmal eine Wurzelbehandlung erlebte, weiß, dass diese Behandlung nicht angenehm ist.

Bildquelle:
© contrastwerkstatt – Fotolia.com