Fühlen Sie sich ständig müde und abgeschlagen?
Haben Sie das Gefühl, nicht mehr leistungsfähig zu sein?
Bei chronischer Abgeschlagenheit hilft Koffein meist nicht mehr. 

Es ist dann wichtig, andere Wege aus der Müdigkeit zu finden.

Die Problematik

Wer nicht mehr leistungsfähig ist, merkt das im Job und im Alltag. Die Arbeit fällt zunehmend schwerer und in der Freizeit möchte man am liebsten nur noch schlafen. Geliebte Hobbys verlieren an Attraktivität und Freunde werden vernachlässigt.
Die Müdigkeit gewinnt Überhand. Wer sich in diesen Gedanken wieder erkennt und endlich wieder aktiv leben will,
sollte seine Lebensgewohnheiten näher untersuchen. Oft verhelfen kleine Veränderungen zu neuer Lebensenergie.

Licht und Vitamin D

Der Körper braucht natürliches Sonnenlicht, um daraus Vitamin D herzustellen.
Fehlt dieses, kommt es zu einem Mangel an Serotonin, dem Glückshormon. Dieser Mangel wirkt sich auf unsere Laune und unsere Leistungsfähigkeit aus. Serotoninmangel kann nicht nur Depressionen und Müdigkeit verursachen, sondern auch die Hirnleistung herabsenken. Regelmäßige Sonnenbäder, am besten mit hochgekrempelten Ärmeln, lassen Sie schnell wieder fit werden.

Ändern Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten

Kann es sein, dass Sie viele kurzkettige Kohlenhydrate zu sich nehmen?
Zucker und Weißmehlprodukte lassen den Insulinspiegel schnell und steil in die Höhe schießen.
Anschließend fällt er genau so schnell und steil wieder ab, es kommt zu Müdigkeit.
Greifen Sie lieber zu Vollkornprodukten und zuckerfreien Alternativen, die Energie liefern.
Außerdem kann ein Mangel der essentiellen Fettsäure Omega-3 eine Ursache für Abgeschlagenheit sein. Essentiell bedeutet,
dass der Körper sie nicht herstellen kann, jedoch unbedingt benötigt. Kaltwasserfische enthalten sehr viel Omega-3, aber auch pflanzliche Nahrungsmittel können helfen, den Bedarf der mehrfach ungesättigten Fettsäuren zu decken. Dazu gehören:

  • Leinsamen
  • Leinöl
  • Rapsöl
  • Walnüsse
  • Brunnenkresse und
  • Algen

Wer es nicht schafft, genügend Omega-3 aus der Nahrung zu beziehen, kann ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Vermeiden Sie Dehydrierung

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist unerlässlich, wenn Sie schnell wieder fit werden wollen.
Trinken Sie regelmäßig Wasser oder Kräutertee, im Idealfall mindestens ein Glas pro Stunde. Wer so lange wartet, bis er Durst hat, leidet bereits unter Dehydrierung. Fehlt dem Körper Flüssigkeit, kommt es zu den typischen Symptomen: Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Kopfschmerzen. Ein bis zwei Gläser Wasser können schnell Abhilfe leisten.

 

 

Bildqualität:
© alphaspirit – Fotolia.com