Rheuma & Rückenleiden

/Rheuma & Rückenleiden

Rheuma und Rückenleiden

Rheuma bzw. rheumatische Erkrankungen und Rückenleiden gehören leider beide in Deutschland zu den sogenannten Volksleiden dazu. Zu Rheuma, was als Krankheit Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat mit Einschränkungen beinhaltet, gehören eine Vielzahl an Erkrankungen wie die rheumatische Arthritis, Morbus Bechterew , Gicht etc. Rheuma ist insofern eine Ursache für Rückenleiden. Allerdings kann Rückenleiden auch noch aus vielen anderen Dingen heraus resultieren (Bandscheibenvorfall, muskuläre Verspannungen etc.). Um festzustellen, ob eine rheumatische Erkrankung vorliegt, gibt es mittlerweile gute und zuverlässige Checks und Tests, mit denen sich die Symptome eindeutig zuordnen lassen können.

So kann aus der Art der Rückenschmerzen, wie sie morgens oder nachts auftreten, auf eine rheumatische Erkrankung geschlossen werden. Eine Morgensteifigkeit der Wirbelsäule oder nächtliches Erwachen aufgrund von Schmerzen können Anzeichen für Rheuma sein. Glücklicherweise gibt es eine große Bandbreite an Behandlungs- bzw. Therapieangeboten. Diese kann den Einsatz von Medikamenten, Naturheilverfahren, eine Kältetherapie, Krankengymnastik und noch viele weitere Verfahren umfassen. Wichtig bleibt, festzustellen, dass Rheuma und Rückenleiden in Zeiten der modernen Medizin im Allgemeinen gut therapierbar sind. So zeigen Untersuchungen, dass Rheumakranke heute länger im Beruf arbeiten können als früher, was als Nachweis für die verbesserten Therapien dient.

 

19 12, 2016
  • Arbeiten im Stehen bedeutet in erster Linie entlastung für den Rücken!

Arbeitsplatz im Stehen entlastet den Körper und kurbeln den Stoffwechsel an

By |19.12.2016|

Arbeiten im Stehen bedeutet in erster Linie Entlastung für den Rücken! Wohl jeder, der seinen Arbeitstag im Büro verbringt, kennt es: Man sitzt über Stunden nahezu unbeweglich auf seinem Stuhl, von kurzen Pausen oder dem Gang zum Drucker einmal abgesehen. Nach der Arbeit geht es mit dem Aufzug in die Tiefgarage und im Auto sitzend in Richtung Heimat – wo man den Feierabend sitzend vor dem Fernseher oder am Esstisch verbringt. Kurze Pausen im Büro, etwa, um sich einen Kaffee zu holen oder ein Gespräch mit dem Kollegen zu führen, helfen da nur wenig.

26 08, 2014
  • Bauchschmerzen können auch mit dem Rücken zusammenhängen (Bildquelle: Fotolia_54186435-©RioPatuca.jpg)

Der Zusammenhang zwischen Rückenschmerzen und Bauchschmerzen

By |26.08.2014|

Viele Menschen, die unter Rückenproblemen leiden, vermuten kaum, dass diese manchmal auch für Bauchschmerzen verantwortlich sein können. Der Zusammenhang zwischen Rückenschmerzen und Bauchschmerzen ist für Betroffene zwar nicht immer naheliegend, Ärzte kennen ihn jedoch genau.

18 08, 2014
  • Mit dem richtigen Training kann man Rückenschmerzen vorbeugen (Bildquelle: BigStock by RazvanPhotography, Stock Foto 2892444)

Das Kreuz mit dem Kreuz – Wie Rückenschmerzen verhindert werden können

By |18.08.2014|

Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten Gründen für den Besuch beim Arzt. Darunter werden allgemein alle Schmerzen verstanden, welche im Bereich des Rückens auftreten. Dabei kann eine Unterscheidung anhand der Schmerzdauer getroffen werden: Von akuten Rückenschmerzen spricht man bei einer Dauer von unter sechs Wochen. Subakute Rückenschmerzen treten im Zeitraum zwischen sechs und zwölf Wochen auf. Bei chronischen Rückenschmerzen handelt es sich um mehr als zwölf Wochen andauernde Schmerzen.

1 08, 2014
  • Flickr Cannabis sativa Skhakirov CCBY2.0

Cannabis als Medizin

By |01.08.2014|

Während Länder wie Israel, die Niederlande, Tschechien, Italien, Kanada oder auch 20 Bundesstaaten der USA ganz legal medizinischen Cannabis anbieten, gibt es in Deutschland immer noch große Vorbehalte gegenüber dieser Pflanze als Heilmittel. Um Marihuana als Medikament gegen verschiedene Beschwerden einnehmen zu dürfen, bedarf es eines Antrags beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Rund 300 Menschen in Deutschland haben bisher die Genehmigung für den Konsum von medizinischem Cannabis erhalten. Möglich ist dies, wenn andere herkömmliche Therapieformen nicht mehr helfen oder die Nebenwirkungen zu stark wären. Die Kosten für eine Therapie werden nicht von den Krankenkassen übernommen und gehen schnell in den drei- bis vierstelligen Bereich. Daher klagten fünf Schmerzpatienten auf das Recht auf Eigenanbau. Per Gerichtsurteil wurde im Juli 2014 entschieden, dass drei der fünf Anträge auf Eigenanbau vom BfArM zu bewilligen seien.

23 05, 2014
  • Rheuma und Alzheimer scheinen sich zu beeinflussen ( Bildquelle: darrenwhi– Bigstock® )

Schützt Rheuma vor Alzheimer?

By |23.05.2014|

Seit mehreren Jahren ist bekannt, dass Patienten, die an Rheuma leiden, seltener oder später an Alzheimer erkranken als die Normalbevölkerung. Warum dies so ist, konnte noch nicht vollständig geklärt werden. Zunächst wurde vermutet, dass dies an der Einnahme entzündungshemmender Schmerzmittel liegen könne. Patienten mit rheumatoider Arthritis nehmen solche Medikamente als Standardtherapie ein.

21 05, 2014
  • Rheuma muss nicht immer in Verbindung mit Schmerzen auftreten ( Bildquelle: Kamira– Bigstock® )

Rheuma ohne Beschwerden?

By |21.05.2014|

Der Ausdruck Rheuma bezeichnet eine Vielzahl an unterschiedlichen Krankheitsbildern, denen rheumatische Beschwerden zugrunde liegen. Oftmals zeigen sich die Symptome im Bewegungsapparat. Es kommt zu Gelenk-, Weichteil-, Knochen- und Knorpelentzündungen.

16 05, 2014
  • Gesunde Ernährung bei Rheuma kann die Medikamenteneinnahme senken ( Bildquelle: © ecco - Fotolia.com )

Warum nimmt man bei Rheuma ab?

By |16.05.2014|

Die Krankheit Rheuma bringt einige körperliche Belastungen mit sich. Eine davon ist ein starker Gewichtsverlust, der sich oft nur durch gesunde Ernährung ausgleichen lässt. Auf einige Lebensmittel sollte zudem komplett verzichtet werden.

15 05, 2014
  • Leichte Bewegung kann gegen Rheuma helfen ( Bildquelle: © Minerva Studio - Fotolia.com )

Wie beginnt Rheuma?

By |15.05.2014|

Es kann Menschen aller Altersklassen treffen: Das Leiden unter denen als „reißend“ beschriebenen Schmerzen, ausgelöst durch eine rheumatische Erkrankung. Nicht altersbedingt, facettenreich und in den Anfängen lediglich schubweise, lassen sich die ersten Anzeichen für Rheuma oft nur schwer als solche erkennen.