Im Bauch finden sich über 100 Millionen Nervenzellen. So ist es leicht nachvollziehbar, dass es manchmal im Bauch zwickt oder sich rechts und links Bauchschmerzen einstellen. Nicht selten ist die Psyche der Auslöser für seitliche Bauchschmerzen, es können aber auch organische Erkrankungen dahinter stecken. Weil sich im Bauch so viele verschiedene Organe befinden, ist die Diagnose mitunter schwierig. Grund für Bauchschmerzen können vorübergehende Magenprobleme sein, chronische oder akute Entzündungen, aber auch Steinleiden, Atemwegsinfektionen, Schwangerschaftsbeschwerden und bösartige Tumore.

Die Lokalisierung von Bauchschmerzen

Man unterscheidet zwischen Bauchschmerzen rechts oben oder Bauchschmerzen rechts unten, also im Ober- oder Unterbauch. Analog kommen Bauchschmerzen auch im Unterbauch rechts- und linksseitig ebenso wie in der Mitte vor. Je nach Lage des Schmerzzentrums kann man auf das verursachende Organ Rückschlüsse ziehen. Bauchschmerzen im Oberbauch sind beispielsweise bei Bauchspeicheldrüsenentzündung, Lungenentzündung, Magengeschwüren und Magenschleimhautentzündungen, Herzinfarkt und Tumorerkrankungen festzustellen. Bauchschmerzen im Unterbauch entstehen häufig bei Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane. Regelschmerzen, aber auch Myome und Endometriose können Gründe für diese Schmerzen sein. Die Unverträglichkeit von mechanischen Verhütungsmitteln wie der Spirale führt zu teilweise erheblichen Schmerzen im Unterbauch.

Harmlose seitliche Bauchschmerzen rechts

Treten rechtsseitige Bauchschmerzen nur stundenweise und nicht länger als zwei Tage auf, ist die Ursache für die Schmerzen rechts im Bauch meist harmlos. In der Regel handelt es sich um falsche Ernährung. Der Betroffene hat zu fettes und schweres Essen verzehrt und leidet daher unter Blähungen und Krämpfen. Schonkost und magenberuhigende Tees aus Kamille und Fenchel bringen schnell Linderung. Auch Kinder können schon von unspezifischen Bauchschmerzen betroffen sein. Wenn Schulstress auf den Magen schlägt, zeigen sich auch bei Kindern Durchfall und Schmerzen im Bauch rechts oder links.

Ausgeprägte Bauchschmerzen rechtsseitig

Haben Kinder und Jugendliche starke Bauchschmerzen auf der rechten Seite, sollte man das Krankenhaus aufsuchen, denn Bauchschmerzen rechts unten können Zeichen für eine akute Blinddarmentzündung sein. Dann ist eine Operation notwendig. Bauchschmerzen rechts können auch mit Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane zusammenhängen. So zeigt sich beispielsweise eine Eierstockentzündung durch starke Bauchschmerzen rechts, während sich eine Gebärmutterentzündung mit Bauchschmerzen rechts der Mitte bemerkbar macht. Rechtsseitige Bauchschmerzen sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und sollte immer genauestens untersucht werden. Oft entstehen rechts Bauchschmerzen, wenn eine Gallenblasenentzündung oder eine Blinddarmentzündung vorliegt.

Typische Bauchschmerzen bei Frauen

Stechende Bauchschmerzen rechts müssen nicht unbedingt etwas mit dem Magen zu tun haben. Auch hier können die Ursachen vielfältig sein. Harnblase, Nieren, Teile des Darms und die Gebärmutter kommen als Auslöser infrage. Prinzipiell können von jedem Organ Schmerzen ausgehen, denn es ist mit unzähligen Nervenzellen ausgestattet.

Eileiterentzündung mit Schmerzen im rechten Bauch

Seitliche Bauchschmerzen können unterschiedliche Auslöser haben (Bildquelle: BigStock by-staras-ID-63507508)

Seitliche Bauchschmerzen können unterschiedliche Auslöser haben (Bildquelle: BigStock by-staras-ID-63507508)

Nicht selten rühren stechende Bauchschmerzen rechts von den weiblichen Geschlechtsorganen her. Eine mögliche Ursache ist eine Eileiterentzündung. Die Symptome ähneln denen eine Eileiterschwangerschaft und können sogar mit Anzeichen von Darmverschluss einhergehen. Der Schmerz ist dumpf und stechend, die Bauchschmerzen können unten rechts und unten links auftreten. Die betroffene Frau hat vaginale Blutungen, vermehrten Ausfluss, ihr ist übel und sie muss erbrechen. Auch Fieber und Brustspannen gehören zu den Symptomen. Eine Eileiterentzündung ist eine ernste Erkrankung, die unbehandelt zu inneren Blutungen führen kann. Ein Krankenhausaufenthalt ist notwendig. Die Endometriose kann mit Schmerzen im rechten, linken oder mittleren Bauch auftreten. Bei dieser Erkrankung kommt es zu versprengter Gebärmutterschleimhaut im gesamten Beckenbereich, was starke Schmerzen verursacht. Diese treten nur während der Periode auf und strahlen häufig in den Rücken aus. Zusätzlich leiden betroffene Frauen unter Durchfall und Erbrechen.

Akute Schmerzen im Bauch

Stechende Bauchschmerzen rechts, die sich bei Bewegung verschlimmern, weisen oft auf eine Magenverstimmung hin, können aber auch mit einer Blinddarmentzündung zusammenhängen. Während die Gallenblasenentzündung den rechten Oberbauch betrifft und Richtung Schulter ausstrahlt, ist die Blinddarmentzündung im rechten Unterbauch lokalisiert, kann aber auch auf der linken Seite Schmerzen verursachen. Die Schmerz-Symptome sind schwierig zu trennen, in der Regel hilft ein Test bei der Diagnose. Bei einer Blinddarmentzündung sind die Schmerzen sehr heftig und der Bauch reagiert auf die kleinsten Berührungen extrem empfindlich. Typisch ist auch der Loslass-Schmerz. Wenn man den linken Unterbauch mit zwei Fingern eindrückt und anschließend ruckartig loslässt, spürt der Betroffene im rechten Unterbauch deutlich stärkere Schmerzen. Wer eine Blinddarmentzündung hat, geht automatisch gekrümmt, da sich die Schmerzen beim Gehen erheblich verstärken. Hüpfen und schnelle Bewegungen sind völlig unmöglich. Fieber bis 39 °C ist ein weiteres Symptom der akuten Blinddarmentzündung, muss aber nicht bei jedem vorkommen. Bei Verdacht auf akute Blinddarmentzündung sollte sofort das Krankenhaus ausgesucht werden.

Einseitige Bauchschmerzen bei Koliken

Koliken zeigen sich durch krampfartiges Zusammenziehen der Muskulatur in einem Organ, beispielsweise in Niere oder Darm. Wenn Nierensteine die Harnwege versperren, entstehen plötzlich sehr schmerzhafte Koliken, die wellenförmig verlaufen. Ein für die Niere typischer Schmerz nennt sich Flankenschmerz und tritt als einseitiger Bauchschmerz auf. Kommt es beispielsweise nach einer Blasenerkältung zu seitlichen Bauchschmerzen, können Bakterien über den Harnleiter zu Niere gewandert sein und hier eine Entzündung verursacht haben. Der sofortige Gang zum Arzt ist wichtig, um die Erkrankung mit Antibiotika zu bekämpfen.

Chronische Schmerzen bei Gallenblasenentzündung

Charakteristisch für diese Art Entzündung sind wandernde Schmerzen. Es können also Bauchschmerzen rechtsseitig auftreten, genauso kann es auf der linken Seite zu Bauchschmerzen kommen. Zunächst wird der Erkrankte einen dumpfen, eher diffusen Schmerz im Oberbauch feststellen. Anschließend breitet sich die Entzündung aus und es entstehen stechende Schmerzen, die nun an einer Stelle besonders weh tut.

Linksseitige Bauchschmerzen

Zahlreiche Krankheiten können Bauchschmerzen im linken Oberbauch verursachen. Treten Schmerzen während oder nach dem Essen in der Mitte oder im linken Bauch, aber ohne weitere Symptome auf, kann es sich um ein Magengeschwür handeln. Nach einer gewissen Zeit lässt der Schmerz nach. Häufig wird das Geschwür von einer Gewichtsabnahme begleitet. Auch bei einer Speiseröhrenentzündung zeigen sich Schmerzen im mittleren oder linken Bauchbereich. Diese Schmerzen sind brennend, oft gleich unter dem Brustbein lokalisiert. Sodbrennen, Schluckbeschwerden und saures Aufstoßen sind ebenfalls Symptome einer Speiseröhrenentzündung. Zeigt der linke Bauch Schmerzen, ist eventuell ein Zwölffingerdarmgeschwür daran schuld. Die Bauchschmerzen linksseitig treten unabhängig vom Essen auf. Während der Mahlzeit ist meist eine Besserung festzustellen. Der Betroffene sollte sofort zum Arzt gehen und Alkohol und Nikotin meiden. Zur Heilung sind Medikamente, manchmal auch eine Operation notwendig. Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung zeigt sich mit Bauchschmerzen links oder in der Mitte. Der Schmerz ist stechend und brennend und überwiegend im Oberbauch. Dazu kommen Fieber, Blähungen, Übelkeit, Völlegefühl und Erbrechen.

Bauchschmerzen linke Seite und Bauchmitte

Für ein Magenkarzinom sind allgemeine Schmerzen im Oberbauch, in der Mitte oder links, typisch. Der Erkrankte ist appetitlos, nimmt ab, fühlt sich abgeschlagen und hat harten Stuhlgang. Druckgefühl und Völlegefühl sind ebenfalls vorhanden. Nicht zuletzt können Oberbauchschmerzen auch durch psychische Probleme verursacht werden. Eine gründliche Untersuchung kann die Auslöser der Schmerzen bestimmen. Zur Diagnose sollte der Schmerz genau lokalisiert und so konkret wie möglich beschrieben werden. Die Dauer und Intensität der Schmerzintervalle sind für die Diagnose ebenso wichtig wie die Art der Ausstrahlung. Ist die Ursache Stress, sollten sämtliche Stressfaktoren reduziert oder besser noch ganz beseitigt werden.

 

Bildquelle:(Bigstock by Remains ID 66703972)