Juckreiz ist eine intensive und störende Reizung oder eine Empfindung, welche eventuell auf der ganzen Oberfläche der Haut gefühlt werden kann, oder sich nur auf einen Bereich des Körpers beschränkt. Der medizinische Fachausdruck für Juckreiz ist „Pruritus“, wobei dies ein Problem ist, das jeder einmal im Leben schon erlebt hat.

Des Weiteren besitzt jeder Mensch eine andere Toleranzgrenze im Hinblick auf Juckreiz, wobei aber die Toleranzschwelle jedoch durch Stress, Emotionen und andere Faktoren geändert werden kann. Im Allgemeinen wird Juckreiz ebenfalls schlimmer, wenn die Haut warm ist und wenn es wenig Ablenkung gibt. Dies ist auch der Grund, warum Menschen einen Juckreiz nachts viel öfter wahrnehmen.

Ursachen von Juckreiz

Äußerst unangenehm: Juckreiz

Äußerst unangenehm: Juckreiz (© Piotr Marcinski – Fotolia.com)

Ein Juckreiz kann durch viele Ursachen ausgelöst werden, aber die häufigsten Ursachen für dieses Problem sind psychologischer Natur, wie zum Beispiel Stress, Angst oder andere emotionale Probleme. Trockene Haut (Xerosis) ist eine weitere häufige Ursache für Juckreiz, jedoch berichten viele Menschen, dass ein Sonnenbrand, welcher durch eine längere Aussetzung gegenüber den UV-Strahlen der Sonne entsteht, ebenfalls ein Jucken auslösen kann.

Zu anderen Ursachen für einen Juckreiz am ganzen Körper, welcher nicht einen Hautausschlag oder spezifische Änderungen verursacht, gehören unter anderem Stoffwechsel- und Hormonstörungen (zum Beispiel Leber- oder Nierenerkrankungen, Schilddrüsenüberfunktion), Krebs (Lymphom), Reaktionen auf Medikamente, Störungen in der Funktion der Galle (Cholestase) und Erkrankungen des Blutkreislaufs (z.B. Polyzythämie Vera).

Juckreiz ist zudem bei allergischen Reaktionen häufig anzutreffen, aber auch Insektenstichen von Mücken oder ein Flohbiss können zu einem Juckreiz führen.

Krankheiten mit Juckreiz

Juckreiz ist ein Symptom vieler Erkrankungen, wobei die häufigsten die folgenden sind:

  • Allergische Reaktionen
  • Ekzeme
  • Trockene Haut (Schuppen)
  • Insektenstiche
  • Irritierende Chemikalien
  • Parasiten: wie Madenwürmer, Krätze, Läuse auf dem Kopf oder Körper
  • Schwangerschaft
  • Hautausschläge
  • Reaktionen auf Medikamente
  • Hämorrhoiden

Behandlung und Therapie von Juckreiz

Die beste Behandlung für Juckreiz ist, die zugrunde liegende Ursache des Juckreizes zu finden und dann den spezifischen Zustand der Haut zu behandeln. Nicht-spezifische Behandlungen, wie topische Cortisonsalben und orale Antihistaminika, sowie eine gute Hautpflege und Feuchtigkeitscremes, sind eine gute Übergangslösung für Menschen, die mit einem Juckreiz kämpfen. Es wird jedoch empfohlen, dass Menschen mit Symptomen von Juckreiz, sofort ihren Arzt für eine angemessene Beurteilung und Behandlung aufsuchen.

Juckreiz vorbeugen

Ein Juckreiz kann nur in dem Umfang verhindert werden, indem die zugrunde liegende Ursache des Juckreizes verhindert wird. Zum Beispiel kann eine sorgfältige Verwendung von Sonnenschutzmitteln einen Juckreiz verhindern, welcher durch einen Sonnenbrand ausgelöst wird. Die Haut gut hydratisiert zu halten und Feuchtigkeitscremes zu verwenden kann ebenfalls verhindern, dass ein Juckreiz, welcher mit einer trockenen Haut verbunden ist, nicht entsteht.

Auch ist es möglich, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um Bedingungen wie sexuell übertragbare Krankheiten, Zecken- oder Insektenstiche zu vermeiden, die alle Quellen von Juckreiz sein können. Ein Juckreiz, welcher mit schweren Erkrankungen wie Krebs und Leber- oder Nierenerkrankungen verbunden ist, kann in der Regel jedoch nicht verhindert werden.

Medikamente gegen Juckreiz

In Bezug auf Medikamente kann eine Person Folgendes verwenden:

  • Eine Feuchtigkeitscreme oder Pflegecreme, wenn die Haut trocken oder schuppig sein sollte.
  • Eine milde Cortisonsalbe kann für lokalisierte, entzündete oder juckende Bereiche angewendet werden, jedoch nicht länger als sieben Tage.
  • Antihistamin-Tabletten, um allergischen Reaktionen unter Kontrolle zu bringen und dabei zu helfen, den Juckreiz zu lindern.

Hausmittel gegen Juckreiz

In vielen Fällen wird nur die Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung den Juckreiz lindern. Allerdings gibt es Dinge, welche Sie tun können, um den Juckreiz zu mildern, wie zum Beispiel:

  • Verwenden Sie eine kalte Kompresse auf den Juckreiz
  • Verwenden Sie eine Galmei-Lotion auf die betroffene Stelle
  • Verwenden Sie unparfümierte Hygieneprodukte
  • Baden Sie in kühlem Wasser
  • Tragen Sie keine Kleidung, welche Ihre Haut reizen könnte, wie Wolle oder künstliche Stoffe
  • Halten Sie Ihre Haut immer feucht