Bei Zahnschmerzen handelt es sich in der Regel um ein starkes und kontinuierliches Schmerzgefühl. Dieser Schmerz geht meistens von den Zähnen aus, jedoch werden auch Entzündungen des Zahnfleisches oder ähnliches dazu gezählt. Wenn man unter Zahnschmerzen leidet, kann man davon ausgehen, dass mit den Zähnen oder dem Kiefer etwas nicht stimmt. Manchmal kann man schon an der Art des Schmerzes erkennen, was nicht in Ordnung sein könnte. Meistens hat man am Anfang eher einen leichten Schmerz, allerdings sollte man dann schon zum Arzt gehen, denn die Schmerzen werden schnell stärker, wenn man nicht handelt. Dabei kommt es selbstverständlich immer auf die Ursache an und auch auf den Menschen selber.

Ursachen von Zahnschmerzen

Wenn jemand Zahnschmerzen hat, kann das viele Ursachen haben. In den meisten Fällen handelt es sich um Entzündungen der Zahnnerven oder im Zahnfleisch. Aber auch Behandlungen beim Zahnarzt können die Ursache sein. Außerdem können Zahnschmerzen auch durch Paradontitis entstehen sowie durch Zahnkaries und Zahnfleischentzündungen. Weitere Ursachen sind Zahn- und Kieferverletzungen sowie Frontzahnschäden. Doch das ist leider nicht alles, denn es gibt weiteren Ursachen, wie z. B. Kiefer- und Zahnfehlstellungen, Kieferzysten, Zahngranulome und Durchbruch der Zähne sowie Zahnungsprobleme und Zähneknirschen. Man sollte die Ursache schnellstmöglich abklären lassen, damit man die Schmerzen lindern kann.

Krankheiten mit den Zahnschmerzen

Wenn man Zahnschmerzen hat, kann es sein, dass eine andere Krankheit dahintersteckt. Es kann aber auch sein, dass die Krankheit durch die Schmerzen hervorgerufen wird. Krankheiten mit Zahnschmerzen sind unter anderem Nasennebenhöhlenentzündung und Karies sowie Paradontitis. Aber auch eine Zahnfleischentzündung oder Zahngranulome können die begleitende Krankheit sein. Damit nicht ernsthaftere Beschwerden dadurch auftreten, sollte der direkte Gang zu einem Zahnarzt führen. Der kann die Krankheit mit den Schmerzen abklären und effektiv dagegen vorgehen.

Behandlung von Zahnschmerzen

Äußerst unangenehm: Zahnschmerzen

Äußerst unangenehm: Zahnschmerzen

Zahnschmerzen werden immer unterschiedlich behandelt, denn es kommt immer auf die jeweilige Ursache an. Damit die richtige Methode gewählt werden kann, muss man sich zunächst untersuchen lassen. Außerdem kann dadurch auch das Stadium des Verfalls erkannt werden. Wer Zahnschmerzen hat, die durch Karies hervorgerufen werden, benötigt eine Zahnfüllung. Es werden alle befallenen Teile vom Zahnschmelz entfernt, damit keine Bakterien mehr übrig bleiben. Danach wird das entstandene Loch gefüllt. Wenn das Zahnmark beschädigt oder abgestorben ist, hilft nur noch eine Wurzelbehandlung. Schmerzen, die durch Paradontitis verursacht werden, können bekämpft werden, indem die Krankheitserreger entfernt werden. Dabei werden die Zähne gründlich gereinigt und man erhält zusätzlich Antibiotika.

Gegen Zahnschmerzen vorbeugen

Man kann einiges dafür tun, Zahnschmerzen vorzubeugen. Man sollte seine Zähne regelmäßig pflegen, und zwar durch Zähneputzen und die Benutzung von Zahnseide. Dadurch verringert man die Anzahl der gefährlichen Bakterien im Mund. Mit der regelmäßigen Pflege sorgt man dafür, dass die Zähne gesund bleiben und Zahnschmerzen ausbleiben. Manchmal lassen sich sogar bereits entstandene Schäden zurückbilden, so kommt es gar nicht erst zu den Schmerzen. Außerdem kann es helfen, wenn man auf bestimmte Lebensmittel verzichtet. Gerade zuckerhaltige Nahrung sollte man nur in Maßen zu sich nehmen. Auch auf zu viele Kohlenhydrate sollte man verzichten, denn die sind genauso schädlich, wie Zucker.

Medikamente gegen Zahnschmerzen

Selbstverständlich gibt es Medikamente, die gegen Zahnschmerzen helfen, allerdings ist es nicht empfehlenswert, sie auf Dauer einzunehmen. Viel wichtiger ist es, dass die Ursache bekämpft wird. Falls es mit den Schmerzen unerträglich wird, kann man mit Medikamenten, wie z. B. Acetyl-Salicyl-Säure und Paracetamol sowie Ibuprofen die Zahnschmerzen lindern.

Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Wer keine Schmerztabletten zur Hand hat, kann auch bestimmte Hausmittel einsetzen, um die Zahnschmerzen zu bekämpfen. Diese Mittel sind natürlich, jedoch auch keine dauerhafte Lösung gegen die Zahnschmerzen. Folgende Hausmittel können bei dem Problem helfen.

  • Getrocknete Rosmarinblätter kauen
  • Nelkenöl auf ein Wattestäbchen tropfen und auf die Zähne geben
  • Eine Gewürznelke zwischen die schmerzenden Zähne stecken
  • Mit verdünntem Teebaumöl gurgeln und spülen
  • Salbeitee trinken
  • Eine Zwiebel klein schneiden, in ein Taschentuch geben, zerdrücken und auf die Wange legen